SJCAM SJ8 Pro, Plus & Air – Die neuen Action Cams!

Von |2018-02-05T20:27:10+00:005. Februar 2018|Action Cam, SJCAM|

SJCAM hat neue Action Cams in den Startlöchern. Der Hersteller möchte um jeden Preis an die Spitze und bringt eine neue Serie raus: SJ8 Pro, SJ8 Plus und SJ8 Air auf den Markt. Angekündigt waren sie für das 1. Quartal 2018. Es verzögert sich ja doch immer wieder, wie wir das aus der Vergangenheit kennen. So ist es auch in diesem Fall. Das liegt aber daran, dass sie die Produkte nicht zu hastig auf dem Markt bringen wollen. Fehler sollen beseitigt werden und die Funktionen richtig abgestimmt sein. So wird es die Kamera wohl frühestens ab April geben.


SJCAM SJ8 Pro – Das Flaggschiff

Fangen wir mit dem leistungsfähigsten Modell der neuen 8er Reihe an. Die SJCAM SJ8 Pro wird sicherlich die begehrteste Action Cam sein, die SJCAM anbietet. Sie vereint die positiven Eigenschaften der SJ7 Star und der SJ6 Legend.

An dieser Stelle zunächst die Spezifikationen:

  • Ambarella H22S85
  • SONY IMX377
  • 4K @60fps/ 1080p @120fps
  • 12MP Fotos
  • 30M wasserdicht im Unterwassergehäuse (IP68)
  • 8x Zoom
  • 7-lagige asphärische Linse
  • WiFi 2.4/5.8GHz
  • H.264/H.265
  • 1200mAh Akku
  • Dual Stereo Mikrofone
  • Cloud Speicher
  • Gyro Stabilisator (EIS)
  • 2.33″ IPS LCD Touchscreen
  • 0.96″ Front Screen
  • Sprachsteuerung
  • Verbindung SJCAM Fernbedienung und externes Mikrofon


Leistungsfähige Technik im kleinen Gehäuse

Das Flaggschiff ist mit dem Ambarella H22S85 System-on-Chip ausgestattet. Die on-board 1.2 GHz Quad-Core ARM® Cortex®-A53 CPU wird ordentliche Power in dem kleinen Kasten leisten. Erfreulich ist die Tatsache, dass der Chip fähig ist Videos mit dem H.265 (10-bit HEVC-10) Codec zu komprimieren.

Mit der Power, die der SJCAM SJ8 Pro zur Verfügung steht, werden 4K Videos mit 60fps ein Kinderspiel sein. Zum Vergleich kommt die SJCAM SJ7 Star bei 4K auf “nur” 30fps.
1080p, also FullHD, nimmt die SJ8 Pro mit 120fps auf. Damit sind Slow Motions vom Feinsten möglich.

7 Linsen im Objektiv mit asphärischen Linsen vermeiden Verzerrungen des Bildes, die man von Weitwinkelobjektiven kennt.

Der 1200mAh Akku wird der SJ8 Pro sicherlich eine Betriebsdauer von über einer Stunde bei voller Auflösung. Je niedriger die Auflösung, desto länger hält der Akku. Der stromsparende Chip macht es möglich.

Ein Dual Stereo Mikrofon ist auch verbaut. Es gibt Gerüchte, dass es zur Geräuschunterdrückung (noise cancellation) genutzt werden könnte. Ob das so sein wird, werden wir spätestens zum Release erfahren.


Dual Screen für einen besseren Überblick

Der 2.33″ IPS Touch Screen soll mit einer höheren Pixeldichte ausgestattet sein, als man es von anderen Touch Screens in diesem Segment kennt. Es wird vielleicht so flüssig sein, wie man es von Smartphones kennt. Die Bedienung wird vielleicht noch besser. Aber auch das werden wir erst zur Veröffentlichung sehen.

Wie bei der SJCAM SJ6 Legend, hat die SJ8 Pro einen 0.96″ Front LCD Screen. Ich fand solch ein kleines Display an der Front eigentlich immer nicht so nötig. Mittlerweile weiß ich es aber zu schätzen. Je nachdem, wie die Kamera montiert ist, sieht man die nötigsten Informationen auf einen Blick, ohne die Kamera erneut aus der Position zu nehmen.


Funktionen, die mittlerweile Standard sein sollten

Mit dem Unterwassergehäuse ist sie bis zu 30 Meter wasserdicht – das kennen wir alle von jeder anderen Action Cam auch schon. Den 8-fachen Zoom nutzt ihr bitte eher nicht. Der Zoom ist digital, sodass ihr Fotos und Videos lieber in voller Auflösung macht und bei Bedarf am PC zoomt, das ist das Gleiche.

Die Bildstabilisierung mittels Gyrosensor kennt mittlerweile jeder unter dem Namen “EIS” (Electronic Image Stabilization). Die Stabilisierung der Videos wird wohl mindestens bis 4K30 funktionieren. Ob 4K mit 60fps auch ausgeglichen wird, ist eher unwahrscheinlich.

Die SJCAM SJ8 Pro nutzt USB-C für den schnellen Datentransfer, aber auch für FPV und Bildübertragungen.
RAW ist für die Professionelleren unter Euch auch dabei.

Beim Thema “GPS” gibt es noch keine sicheren Antworten. Es ist ein oft gewünschtes Feature, aber ob es dann letztendlich eingebaut wird, sehen wir hoffentlich bald.

Die Veröffentlichung der SJ8 Serie ist für das erste Quartal 2018 angesetzt, aber ob es wirklich eingehalten wird, kann wohl keiner sicher sagen. SJCAM hat den Termin in der Vergangenheit immer wieder mal verschoben, sodass wir länger warten mussten.

Bei Banggood bereits gelistet!
>>Zur SJCAM SJ8 PRO bei Banggood


SJCAM SJ8 Plus – Die Mittelklasse

Die SJCAM SJ8 Plus ist die zweite, stark ausgestattete Kamera der SJ8 Serie. Hier arbeitet aber ein Novatek NTK96683 Prozessor zusammen mit dem 12 Megapixel SONY IMX117 Bildsensor. Hier sind bis zu 4K30 möglich, ansonsten gleichen sich die Kameras von den Funktionen her größtenteils (2.33″ Touch Screen, 7-lagiges Objektiv, H.265, Gyro Bildstabilisator, 1200mAh Akku, Dual Screen).

Die bekannten Spezifikationen im Überblick:

  • Novatek 96683
  • SONY IMX117
  • 4K @30fps/ 1080p @120fps
  • 12MP Fotos
  • 30M wasserdicht im Unterwassergehäuse (IP68)
  • 7-lagige asphärisches Objektiv
  • WiFi
  • H.264/H.265
  • 1200mAh Akku
  • Gyro Stabilisator
  • 2.33″ IPS LCD Touchscreen
  • 0.96″ Front Screen
  • Verbindung SJCAM Fernbedienung und externes Mikrofon


SJCAM SJ8 Air – Für den schmalen Geldbeutel

Die SJCAM SJ8 Air ist das Einsteigermodell der SJ8 Serie. Sie ist mit dem Novatek NTK96658 Prozessor und dem 14 Megapixel Panasonic MN34110PA Bildsensor ausgestattet. Damit sind Fotos mit einer Auflösung von bis zu 14 Megapixeln möglich, Videos mit maximal 1080p60. Wie bei den beiden stärkeren Modellen, wurde auch hier ein 2.33″ Touchscreen verbaut, genauso wie der 1200mAh Akku, das 7-lagige Objektiv und die Gyro Bildstabilisierung. Ebenfalls besteht hier die Möglichkeit die Kamera mit der SJCAM Fernbedienung zu steuern und ein externes Mikrofon anzuschließen.
Die Komprimierung mit dem H.265 Codec ist hier leider nicht möglich, was bei maximal 1080p aber wohl zu verschmerzen ist.

  • Novatek 96658
  • Panasonic MN34110PA
  • 1080p @60fps
  • 14MP Fotos
  • 30M wasserdicht im Unterwassergehäuse (IP68)
  • 7-lagige asphärisches Objektiv
  • WiFi
  • H.264
  • 1200mAh Akku
  • Gyro Stabilisator
  • 2.33″ IPS LCD Touchscreen
  • 0.96″ Front Screen
  • Verbindung SJCAM Fernbedienung und externes Mikrofon


YI 4K+ vs. SJCAM SJ8 PRO

Die momentan wohl beste Action Cam ist wohl die YI 4K+. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Kameras sehr ähnlich, wenn nicht sogar gleich zu sein. Das heißt, dass die neue SJ8 PRO nichts Neues zu bieten hat. Aber Unterschiede gibt es schon zwischen den beiden.
Die SJCAM SJ8 besitzt mit 2.33″ nicht nur einen etwas größeren Bildschirm, als die YI 4K+. Zusätzlich hat die Kamera auch einen 0.96″ LCD auf der Vorderseite. Zudem wird die Komprimierung mit dem H.265 Codec möglich sein. Ein großer Pluspunkt.
Dafür wird die SJ8 Pro den etwas schwächeren Ambarella H22 verwenden, wohingegen die YI 4K+ den Ambarella H2 nutzt, der leistungsfähiger ist. Ansonsten werden sich die beiden Kameras nur noch von er Software her unterscheiden. Diese ist aber keinesfalls zu unterschätzen. Ohne eine gute und ausgereifte Software, wird selbst eine top ausgestattete Action Cam nicht zum Topseller.
Was die SJCAM SJ8 PRO tatsächlich leisten wird, sehen wir, wenn die Kamera endlich auf dem Markt ist. Ob sie dann besser, als die YI 4K+ sein wird, kann auch erst dann nach einem Vergleich gesagt werden. Durch den guten Support, die große Community und den Support wird die YI schwer zu schlagen sein.


Über den Autor:

Metropolitan Monkey

6 Kommentare

  1. […] SJCAM frischt momentan sein Sortiment auf. So wird vielleicht jede Serie von SJCAM eine AIR Variante haben, welches die günstigste darstellen wird. Technisch sind sie nicht so gut ausgestattet, wie die anderen Modelle innerhalb der selben Serie. Als Beispiel haben wir ja schon die SJ8 Serie. […]

  2. Wolfgang Wiedmann 20. Juni 2018 um 13:51 Uhr - Antworten

    Hat die Sj8 einen FPV Ausgang ? Gibts dafür ein Kabel bzw ist die Belegung des USB bekannt.?

    Ich suche eine Action Cam mit brauchbarem Zoom. Also so wie einst bei sj4000 / 5000 die native Chip Auflösung genutzt haben. Dazu möchte den Zoom während der Aufnahme über App einstellen.

  3. Bernd 10. Juli 2018 um 1:11 Uhr - Antworten

    Hab das Kabel für die SJ8 schon vor mir. Die Kabel sind mit Fahnen beschriftet:
    Rot=VBUS wird wohl die +5V sein
    Schwarz= GND Masse ist klar
    Weis=RX ?
    Grün=CVBS Video Analog Ausgang ? wie sonst der gelbe Stecker beim Videoanschluss?
    Blau=DET ??
    Gelb=VCC ??

    vieleicht kennt ja jemand die Belegung,
    LG Bernd

  4. Phil 17. Juli 2018 um 12:03 Uhr - Antworten

    Von den Daten sieht wirkt der Unterschied SJ8 Pro & Plus nicht so groß, ist aber sehr deutlich:
    SJ8 Plus hat eine geringere Datenrate und nur eine 3-Achsen Stabilisierung, das sieht man recht deutlich:

    • Metropolitan Monkey
      Metropolitan Monkey 18. Juli 2018 um 13:35 Uhr

      Oh ja, da hast Du vollkommen recht! Die SJ8 Pro hebt sich da schon ziemlich ab, wie ich finde. Einen Unterschied musste SJCAM ja machen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Website verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu optimieren, Funktionen von sozialen Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website zu analysieren.
Mehr zu Cookies und wie Du sie deaktivieren kannst, findest Du in der Datenschutzerklärung.
Ok