Virtual Reality und 360°-Aufnahmen sind sehr beliebt und bieten der Kreativität freien Lauf. Nicht nur große Firmen nutzen diese Technik, um Filme, Spiele oder Bilder zu erzeugen. Auch der Otto Normalverbraucher kann, durch relativ günstiges Equipment, in den Genuss solcher Aufnahmen kommen. Den einfachsten Einstieg bietet der PanoClip, den ich Euch in diesem Beitrag vorstelle.

 

PanoClip aufstecken, 360° genießen

Der PanoClip ist ein stromloser Aufsatz für das iPhone 7, 8 und X. Er besteht aus Kunstoff und besitzt zwei Weitwinkel-Objektive, eines für die Frontkamera, das andere für die Rückkamera. Kein Stromanschluss, kein Akku, kein Speicher. Es sind tatsächlich nur die beiden Objektive in diesem Aufsatz verbaut.

panoclip hardwrk 360 metropolitan monkey

Du steckst den Aufsatz auf das iPhone, schießt ein Foto und auf dem Display erscheint ein 360°-Foto, ohne das Du noch etwas Weiteres tun musst. Doch wie funktioniert der PanoClip genau?

 

Die Magie des PanoClip liegt in der App

Die Technik steckt im Smartphone und die Technologie in der dazugehörigen App (kostenloser Download im App Store). Das iPhone hat eine Front und eine Rückkamera, die durch die Objektive jeweils einen 180° Weitwinkel erhalten. Über die PanoClip App werden aus der gewünschten Position zwei Fotos ausgelöst, welches innerhalb der App zu einem 360°-Foto zusammengefügt werden. Beim Auslösen ist darauf zu achten, dass man etwa 3 Sekunden still hält, damit beide Kameras nacheinander in gleicher Position auslösen können. Die Rückkamera hat eine bessere Auflösung, als die Frontkamera. Damit das Bild jedoch nicht ungleichmäßig wirkt, wird die Qualität angepasst. Das sogenannte “Stitching”, passiert automatisch beim Speichern des Fotos, sodass kein technisches Verständnis nötig ist. Jeder kann solche Fotos erstellen, es ist nur die App und der PanoClip nötig.

Der PanoClip ist in zwei Varianten erhältlich:
Zum PanoClip (iPhone 7/8) bei Amazon
Zum PanoClip (iPhone X) bei Amazon

 

360° Fotos auch animiert speichern

Die Bilder lassen sich einerseits als 360°-Panoramas speichern, in denen man sich frei umsehen kann, andererseits aber auch als vordefinierte Animationen speichern. Die Animationen sind eine coole Möglichkeit die Fotos noch etwas interessanter darzustellen. Eine kleine Auswahl könnt Ihr Euch nachstehend anschauen. Hier seht Ihr auch, dass an der Stelle des iPhones nur ein Teil der Hand zu sehen ist, die das Smartphone hält. Das ist die “Naht”, die man noch sieht, das restliche Bild wird recht ordentlich zusammengefügt. Die kleinste Bewegung führt aber schon zu Fehlern im Bild. Also: “Freeze!”. Die Bildqualität ist in Ordnung für die gelegentliche Anwendung, um Zwischendurch auch mal andere Fotos zu machen, als mit der Standard-Kamera.

panoclip 360 hardwrk metropolitan monkey

360° Draußen

panoclip 360 hardwrk metropolitan monkey

360° Drinnen

panoclip 360 hardwrk metropolitan monkey

360° mit Filter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter, Sticker und direktes Sharing

Die PanoClip App bietet Filter für die Bilder, von leichter Bearbeitung bis zur abstrakter Kunst gibt es eine kleine Auswahl. Zudem gibt es auch Sticker, die im Nachhinein auf das Bild “geklebt” werden können, um der Aufnahme den letzen Schliff zu verpassen.

Für die eitlen Nutzer gibt es auch die Möglichkeit, einen Weichzeichner bzw. Beauty-Filter einzusetzen, der das Bild smooth und die Haut glatter aussehen lässt. Über einen Regler kann man die Intensität dieser Funktion einstellen.

Die Bilder lassen sich aus der App direkt über die sozialen Medien teilen oder einfach auf dem eigenen Smartphone speichern.

 

Nur Fotos, keine Videos!

Ganz wichtig sei hier auch noch einmal gesagt: Der PanoClip ist mit der App nur für Fotos konzipiert. Videos sind damit nicht möglich. Ohne App lässt sich der Aufsatz nicht brauchbar nutzen, da die App die native Kamera so manipuliert, dass sie perfekt mit dem Weitwinkelaufsatz funktioniert.

panoclip hardwrk 360 metropolitan monkey

Für Videos (und natürlich auch Fotos) gibt es ein anderes interessantes Produkt: Den Insta360 ONE. Es ist eine eigenständige 360° Kamera, die aber auch direkt ans iPhone angesteckt werden kann. Die Videos sind ziemlich vielversprechend. Selbst habe ich das Gerät auf der CEBIT zu sehen bekommen und bin ziemlich beeindruckt. Hoffentlich wird es hier auch mal eintreffen, sodass es auf Herz und Nieren getestet werden kann.

 

Fazit zum PanoClip: Kreative 360°-Fotos immer griffbereit!

Das Konzept ist sehr gelungen! Ein batterieloser Aufsatz für das iPhone, welches richtig coole 360°-Fotos ermöglicht. Die Handhabung ist sehr einfach, die App ist kostenlos und durch die geringe Maße kann der PanoClip immer mitgenommen werden. Es ist definitiv ein Fun-Gadget und keineswegs mit professionellen Geräten zu vergleichen, dafür ist die Bildqualität dann doch nicht ausreichend gut. Aber es macht definitiv Spaß!
Normale Fotos kann jeder, 360°-Fotos jetzt aber auch. Einfacher geht es wohl nicht!

Zum PanoClip (iPhone 7/8) bei Amazon
Zum PanoClip (iPhone X) bei Amazon

Im Lieferumfang erhaltet Ihr neben dem PanoClip noch eine Anleitung und ein Stoffsäckchen, in welchem der PanoClip sicher verstaut werden kann. Zusätzlich lassen sich mit dem Stoff die Linsen sauber halten, sodass die Aufnahmen glasklar bleiben.

panoclip hardwrk 360 metropolitan monkey