Nichts ist perfekt und dazu zählt auch die Rollei Actioncam 420. Da diese Action Cam aber relativ neu auf dem Markt ist, hat Rollei wohl noch wenige Reklamationen und Verbesserung erhalten. Hoffentlich lesen sie dies hier und verbessern einige Dinge.


Ein No Go!

Was zu Beginn wohl kaum jemand bemängeln wird ist der Auslöseknopf auf der Oberseite, der zugleich der Ein- und Ausschaltknopf ist. Dieser ist, im Gegensatz zu den restlichen gummierten Knöpfen, aus hartem Plastik und klappert, hat zu viel Spielraum. Dieses Klappern überträgt sich auf den Sound der Aufnahme – und das nicht zu knapp! Dies geschieht sowohl mit, als auch ohne Unterwassergehäuse. Hier mal eine kurze Kostprobe, ein Zusammenschnitt meiner abendlichen Fahrradtour:

Mich würde das ja nicht wirklich stören, da ich eigentlich alle Videos mit Musik unterlege. Sollte man den Sound doch nutzen wollen – und ich kenne viele Nutzer, die den Sound nutzen – dann ist dieser leider gar nicht zu gebrauchen. Muss das sein Rollei? Warum musste dieser eine Knopf aus hartem Plastik sein? Ein Knopf aus Gummi hätte dieses Problem sicher nicht, bzw. wäre das Klappern sehr gedämpft. Spielraum bei Knöpfen ist bei Action Cams zu vermeiden.

Die Audioqualität selbst ist eigentlich recht gut. Man kennt es von einigen anderen Action Cams, dass man kaum etwas vom Aufgenommenen hört. Oft ist der Ton so leise, dass er so nicht zu gebrauchen ist. Hier hierzu habe ich Euch einen kurzen Audiotest vorbereitet.


4K Video, ABER…

Die versprochene “Ultra Qualität” bezieht sich wohl auf die Möglichkeit Videos mit einer Auflösung von 4K aufnehmen zu können. Hier ist leider der Haken: 4K Videos werden nur mit 10 Bildern pro Sekunde aufgenommen (10fps). Mir fällt gerade nichts ein, was so langsam ist, dass die Aufnahme trotzdem flüssig aussehen würde. Vielleicht Wolken, aber nur vielleicht.
Hier ist ein kurzes Video, welches die 10fps in Aktion zeigt:

2K Aufnahmen werden zwar mit 30fps aufgenommen, doch leider im 4:3 Format (1920×1440 Pixel). Da nehme ich lieber in FullHD auf (1080p) und habe dabei ein Seitenverhältnis von 16:9. 2560 x 1440 wäre da netter gewesen, wenigstens als weitere Option.


Die Rollei Actioncam 420 App

Ich habe die offizielle App “Rollei AC 420” auf mein iPhone 5 heruntergeladen und geschaut, was damit so möglich ist. Leider ist die App sehr dürftig ausgestattet. Die Umstellung vom Video- in den Foto- oder Timelapsemodus klappt problemlos und auch das Starten und stoppen der Aufnahmen geschieht direkt.
Leider ist es nicht wirklich möglich, die Cam nach seinen wünschen per App einzustellen. Es sind kaum Eistellungen über die App verfügbar. Das Schlimmste hierbei ist die Einstellung der Videoauflösung: Die Maximale Auflösung, die hier gewählt werden kann ist 1080p60. 2K und 4K werden gar nicht angezeigt. Wie kommt denn das? Diese App ist doch speziell für die Actioncam 420 erteilt worden. Rollei, da müsst Ihr wirklich nachbessern!

rollei actioncam 420 app wifi settings
rolled actioncam 420 app wifi resolutions

Aufgehangen? Akku raus!

Alle meine microSD Karten sind mit FAT32 formatiert und haben meist schon Dateien drauf, zum Beispiel Aufnahmen von anderen Cams. Eine dieser Karten (EMTEC 32GB) wird einfach nicht von der Actioncam 420 erkannt und direkt nach dem Hochfahren friert die Cam ein. Entweder sie mag die Karte nicht oder die Tatsache, dass Dateien drauf sind. Sie lässt sich dann nicht durch längeres Drücken den Einschaltknopfes abschalten, sondern der Akku muss herausgenommen werden. Wie das geht, habe ich im ersten Teil gezeigt. Ist nicht so lustig, wenn die Karte nicht erkannt wird. Andere Cams hatten bisher keine Probleme.


Wer besitzt die Rollei Actioncam 420 noch und kann seine Erfahrungen und Videos mit uns teilen?


Zurück zu Teil #1 >>
Weiter zu Teil #3 >>(demnächst)