Hilfe! Linse zerkratzt! – Anleitung zum Linsen-/Objektivwechsel

21. Juni 2014 • Action Cam, SJ4000, Zubehör

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Kaum ist die SJ4000 aus dem Unterwassergehäuse und plötzlich fällt die Cam herunter; Oh Schreck! Aufgehoben, abgecheckt – alles in Ordnung. Doch es kann auch anders ausgehen, besonders für die Linse. Sie kann schnell mal einen Kratzer abbekommen, was sich dann negativ auf die Aufnahmen auswirkt.

Wenn Ihr Euch einen Kratzer eingefangen habt, könnt Ihr die Linse bzw. das Objektiv austauschen.

Es sei gesagt, dass ich meine eigene Linse bzw. Objektiv noch nicht gewechselt habe. Tut es auf eigene Gefahr – ich werde für mögliche Schäden nicht haften. Wenn Ihr Euch da selbst herantraut, dann läuft es folgendermaßen ab:

Zunächst besorgt Ihr Euch für ein paar Euro eine neues, passendes Objektiv mit M12 Gewinde und wenn noch nicht vorhanden ein Micro HDMI auf HDMI Kabel.
Hier geht es zur Produktseite des Kabels auf Banggood (Amazon)
Hier geht es zur Produktseite der Linse auf Banggood (Amazon)

Wenn Ihr das Objektiv erhalten habt, dann könnt Ihr loslegen.
Zunächst entfernt Ihr die Micro SD Karte und löst das Faceplate von der SJ4000 (Anleitung). Nun habt hier Ihr die Schrauben als nächsten Gegner. Diese löst Ihr mit einem kleinen Kreuzschraubendreher.

Sind diese gelöst, legt sie sicher beiseite – Ihr braucht sie später wieder 😉
Bevor die Platte angehoben wird, müsst Ihr die Platine des Power-Buttons anheben, damit sie nicht abreist und die Platte entfernt werden kann. Diese Platine ist nicht geschraubt, liegt nur an drei kleinen Führungsbolzen. Nun kann die schwarze Platte angehoben werden und beiseite gelegt werden. Vor Euch sollte es nun so aussehen.

Das Objektiv ist in die Fassung eingedreht und zur Fixierung geklebt (siehe Bild). Dies ist einer der schwierigsten Abschnitte. Entweder Ihr weicht den Kleber, z.B. mit einem Lötkolben, kratzt ihn mit einem Cutter o.Ä. ab oder versucht es einfach so herauszudrehen (Letzteres nicht zu empfehlen).
Wichtig: Drückt das Objektiv nicht Richtung Platine, sonst könnte es sein, dass Ihr den Sensor beschädigt.
Wenn Ihr das alte Objektiv herausbekommen habt, solltet Ihr das Neue direkt eindrehen, um keinen Staub einzufangen. Dreht es vorsichtig in die Fassung, ohne Druck auf den Sensor auszuüben – bloß nicht verkannten.
Geschafft? Gut! Mit dem Eindrehen des Objektivs hat es sich dann aber nicht getan, denn nun muss der Fokus eingestellt werden. Hier kommt das Micro HDMI auf HDMI Kabel zum Einsatz.
Schließe das Kabel an die SJ4000 und an der Fernseher. Schalte beide Geräte ein, sodass Du das Bild der Cam am Fernseher siehst. Durch Rein- und Rausdrehen des Objektivs kannst Du den Fokus einstellen. Wenn Dir das Bild gefällt, fixierst Du das Objektiv wieder mit ein wenig Kleber. Dann baust Du alles wieder zusammen und hast wieder Spaß mit Deiner Cam.

Das ganze noch einmal als kurzes Video (Zusammenschnitt von Bildern):

Nachtrag:
Der Leser Andreas hat sich gleich dran gemacht und seinen Umbau dokumentiert. Der Umbau ging leicht vonstatten; Also keine Sorgen, falls Ihr auch mal einen Kratzer haben solltet. Die Fotos findet Ihr hier.




19 Antworten zu Hilfe! Linse zerkratzt! – Anleitung zum Linsen-/Objektivwechsel

  1. Andreas sagt:

    Super super TOP beschrieben. Danke genau was ich brauche.

    • MetropolitanMonkey sagt:

      Sehr gerne doch, Andreas. <br />Kannst Deinen Objektivwechsel ja mal Filmen oder zumindest mit Fotos dokumentieren und Deine Erfahrung mit uns teilen. Ich bin gespannt und drücke Dir die Daumen!

  2. Anonymous sagt:

    Vielen Dank für all die Tips,<br />das scheint hier die Anlaufstelle für alle SJ4000 Besitzer<br />zu werden. Bin seit gestern auch einer.<br />Mach weiter so, auch die Verküpfung zu Facebook ist prima.<br />Hoffentlich werden genug Besitzer der SJ400 auf diesen wirklich<br />tollen Blog aufmerksam!<br /><br />Nochmals vielen Dank für Deine Mühen.<br /><br />Gruß<br />Myx

    • MetropolitanMonkey sagt:

      Ich danke Dir für die netten Worte. Ich gebe mein Bestes und freue mich, wenn ich helfen kann :)<br />Es ist klasse, dass immer mehr Leute den Weg auf meinen Blog finden. Natürlich hoffe ich, dass es sich herumspricht und der Blog bekannter wird.

  3. Anonymous sagt:

    Hi, Super Blog. Vielen Dank für die gute Arbeit! Hat mir sehr geholfen. Werde mir wohl eine Zweite kaufen :-)<br />Sag mal hast Du einen Weg gefunden die extremen Lichtreflexionen zu mindern, die entstehen, wenn man mit Unterwasser-Gehäuse irgendwie in Richtung Sonne filmt? Ich habe darüber noch nirgends was gelesen, <br />Ich denke es liegt an dem Plastik des Gehäuses, denn ohne ist es bei

    • MetropolitanMonkey sagt:

      Danke, Marc! Dafür ist der Blog da.<br /><br />Verantwortlich für diese Lichtreflexionen bzw. Blendenflecke ist die Tatsache, dass die Linse das Licht nie vollständig hindurch lässt. Ein kleiner Teil des Lichts wird von den Glasflächen eines mehrlinsigen Objektivs (und zwischen der Linse des Gehäuses und der Linse der Cam) hin und her geworfen. Wenn eine Lichtquelle sehr viel heller als das

    • Anonymous sagt:

      Danke für Deine Antwort. Ich bin mir sehr sicher, dass die Linse des Gehäuses aus Plastik ist. Ich bestell mal die Glas Linse und teste ob sie passt.<br />

    • MetropolitanMonkey sagt:

      Habe ich auch mal gelesen, weiß aber nicht mehr wo. <br />Bin mal gespannt auf Deine Erfahrung mit der Linse.

  4. christoph87 sagt:

    Hallo

    ich weiß nicht ob ich hier an der richtigen Stelle schreibe. Hab eine Frage bezüglich der Objektive.
    Ich hab mir eins besorgt und dies funktioniert Ansich auch sehr gut nur habe ich jetzt einen rotstich im Bild.
    Was kann ich dagegen tun.,weis Abgleich hat nichts gebracht.

    Hier noch ein paar Bilder dazu.
    https://www.dropbox.com/s/di4lyayqygfttwo/20150908_140414.jpg?dl=0
    https://www.dropbox.com/s/ynfpqyoq7lmne06/20150908_140333.jpg?dl=0

    • Krasses Teil! 😀
      Hat es vielleicht einen integrierten Filter, der den Rotstich auslöst?

    • christoph87 sagt:

      Ich hab die Vermutung das dieses Objektiv eher keinen Filter hat.
      Bei der Orginalen Objektiv ist auf der Rückseite bei der letzten Linse ein roter Schimmer. Ich hab noch eine andere Cam für FPV mit 96° die hat auch den Schimmer und bei dieser ist auch alles i.o.
      Das große Objektiv hat das nicht bzw nicht so stark. Wenn es ein filter ist dann würde mich interessieren was für einer damit ich diesen evl. davor setzen könnte

    • tushjd sagt:

      Das Objektiv welches du benutzt hat keinen infrarotfilter, zu sehen an der Beschriftung “IR”. Solche Objektive werden in Labors oder anderen Spezialanwendungen benutzt. Für Fotografie etc suchst du jedoch ein “IRC” Objektiv, welches das infrarotlicht herausfiltert (infra red cut).
      Ist jedoch nicht weiter schlim denn du kannst den IRC Filter nachrüsten. Das sind so kleine runde oder eckige Plättchen die rot schimmern und die man hinten (an der Sensorseite) aufklebt. Achte jedoch drauf, einen Kleber zu benutzen der nicht zu sehr ausgast beim trocknen, sonst beschlägt der Zwischenraum (ist mir beim ersten versuch passiert) und alles sieht nebelig aus.

  5. christoph87 sagt:

    Hallo

    Danke für die sehr wichtige Info für mich.

    jetzt ist nur die frage wie heißen die dinger genau und wo bekomm ich die her.

  6. Janer Janer sagt:

    Super Anleitung, also kann man den Fokus auch so mal verstellen, das ist ja Klasse!

    LG Jan

  7. Hahnel sagt:

    Hallo,
    passt diese Linse auch für die Sjcam M20??

    Viele Grüße

  8. Hubert335 sagt:

    Das mit den Kratern auf Linsen habe ich irgendwie anders in Erinnerung. Werden Kratzer auf der Vorderseite der Linse aufgebracht, kann man diese in der Aufnahme nicht sehen. Anders schaut es aus, wenn die Krater auf der Unterseite der Linse aufgebracht werden. Jetzt kann man die Kratzer in der Aufnahme sehen.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen