Die Software der SJ4000 ist nicht die Beste, auf jeden Fall aber ausreichend. Die Bedienung und Menüführung ist intuitiv und die Qualität der Aufnahmen ist gut. Jedoch gibt es noch unausgereifte Elemente, die ich hier aufzählen und gegebenenfalls ergänzen werde.

Das “Problem” mit den 60fps bei 720p sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Die Cam speichert in dieser Einstellung 60 Bilder pro Sekunde, jedoch nur 30 unterschiedliche. Es wird jedes Bild doppelt gespeichert, um den 60fps gerecht zu werden. Was sich die Entwickler der Software dabei gedacht haben, ist mir, und wohl jedem Anderen, schleierhaft. Hoffentlich wird dies bald berichtigt.
Der Sensor ist in Verbindung mit dem verbauten Chip dazu in der Lage, nicht möglich jedoch macht diese Kombination 1080p 60fps – also keine Hoffnung in dieser Richtung.

Die Frage, ob die SJ4000 überhaupt mit echten 1080p aufnehmen kann, ist in aller Munde. Die Videoqualität hat sich nach der Firmware vom Januar sichtbar verschlechtert. Daraufhin kam das Gerücht auf, dass es keine “echten” 1080p sind, sondern nur interpolierte 720p – also digital hinzugerechnete Pixel, um auf 1080p zu kommen. Dieses Gerücht hat sich rasant verbreitet und sich in den Köpfen festgebrannt, ohne auch nur einen Beweis vorgelegt bekommen zu haben. Trotz dieses Gerüchts hat sich die Cam durchgesetzt – zu Recht! Die 1080p der SJ4000 mit der neuesten Firmware sind echte 1080p. Sie waren es immer, warum auch nicht?! Klar, die Qualität war zwischendurch mal schlechter. Aber nach vielen Aussagen von Nutzern der alten Version, ist die Qualität wieder gleichzusetzen.

Der Aufnahme Modus, der Einzelbilder in einer Frequenz von 5,10 oder 20 Sekunden macht, ist gut für Zeitraffer (Time Lapse)  >>Wie erstelle ich ein Zeitraffer Video?<<. Oft wird jedoch eine höhere Frequenz von 1-2 Sekunden benötigt, da man sonst zu viel verpasst und der Zeitraffer lückenhaft wird. Am Besten wäre es, wenn die Zeit nicht vorgegeben, sondern frei einstellbar wäre.

Der Menüpunkt Lizenznummer Set ist seit der Firmware Version N20140714V05 verschwunden. >>Was ist Lizenznummer Set?<<
Wollt ihr diese ändern, dann spielt die vorherige Firmware drauf und stellt Eure gewünschte Signatur ein. Nun aktualisiert Ihr die Cam wieder auf die neueste Firmware und stellt die Datumsanzeige auf AN. Eure Videos und Fotos werden neben dem Datum und der Uhrzeit Eure zuvor eingestellte Signatur tragen.

Sicher habt Ihr im Video Modus folgende Zahlen gesehen [02:56:25]. Sie erscheinen im unteren, linken Rand des Bildschirms. Eigentlich soll dort der Wert der verbleibenden Aufnahmezeit stehen. Dieser Wert ändert sich jedoch nicht, solange die tatsächliche restliche Aufnahmezeit diese Zahl unterschreitet. Also: Ist der Wert wie oben angegeben, habt Ihr auch mehr Zeit als diese, ansonsten wird sie Euch korrekt angezeigt.

In den Einstellungen finden wir den Menüpunkt Gesichtserkennung. Was hat eine Gesichtserkennung in einer Actioncam zu suchen? Für mich ist diese Option unnötig – zudem funktioniert diese gar nicht!

Die Schärfe kann in drei Stufen einstellen: Stark, Normal, Weich. Jedoch ist hierbei zu beachten, dass Stark und Weich vertauscht sind. Das sollte doch auch kein Problem sein, welches nicht behoben werden kann.

Wie Ihr seht, hat die Software noch Potential nach oben und die Entwickler noch etwas zu tun. Ich bin kein Informatiker und kenne mich in der Materie nicht aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so schwierig ist, diese Dinge zu berichtigen.

Fällt Euch noch etwas ein? Schreibt es in die Kommentare! Ich werde Verbesserungsvorschläge an den Hersteller weiterleiten.