Action Cams sind beliebt und begehrt, wie nie zuvor. Sie sind die kompakten Alleskönner, die man immer dabei haben kann. Ob im Rucksack oder in der Jackentasche, sie ist immer bereit für Aufnahmen. Nie wieder Momente verpassen, die man gerne festhalten möchte.


Lasse Dich nicht blenden!

Videos von Extremsportlern oder paradiesische Aufnahmen, die Freiheit und Sorglosigkeit suggerieren, begeistern die Zuschauer und verleiten sie zum Kauf einer Action Cam. Vor dem Kauf sollte man sich aber bewusst machen, dass ein langweiliges oder “normales” Leben nicht aufregender oder schöner wird, sobald man sich eine solche Kamera anschafft. Klingt jetzt erst einmal lustig. Es gibt jedoch zu viele Leute, die sich eine GoPro kaufen und diese dann eigentlich nie nutzen. Das ist dann herausgeschmissenes Geld.


Ich will eine Action Cam, aber wozu?

“Ich will, ich will, ich will!” Aber brauche ich wirklich eine Action Cam? Man sollte sich vorher tatsächlich erst einmal Gedanken machen, wozu man eine Action Cam nutzen möchte.
Extremsportler, die ihre Sicht mit einem Weitwinkel aufnehmen und andere Leute daran teilhaben lassen wollen, sind ein gutes Beispiel. Die Cam ist klein und im Gehäuse robust. Stöße und Wasser machen der Cam nichts aus, dafür ist sie gemacht. Zudem ist sie klein und kann so angebracht werden, dass sie unscheinbar ist und nicht stört.
Natürlich sind sie auch bestens für Quadcopterpiloten geeignet. Die Vogelperspektive ist einfach eine der interessantesten und “weitsichtigsten” Möglichkeiten, Aufnahmen mit der Action Cam zu machen.
An Land, in der Luft und sogar im Wasser lassen sich Aufnahmen mit einer Action Cam machen. Dazu benötigt man in den meisten Fällen das Unterwassergehäuse und der Spaß kann beginnen. So lassen sich die Urlaubserinnerungen um interessante Aufnahmen ergänzen.

Du reist nicht viel, bist kein Extremsportler und fliegst keinen Multicopter? Hast kein besonderes Hobby? Warum überlegst Du Dir dann, eine Action Cam anzulegen? Meinst Du, dass damit ein Hobby entsteht? Eher unwahrscheinlich, aber man kann es ja versuchen.


Alternative: Smartphone

So ziemlich jeder besitzt heutzutage ein Smartphone. Die neueren Modelle haben mittlerweile eine gute Kamera. Das Meiste im Alltag oder auf gelegentlichen Ausflügen kann hervorragend damit gemacht werden. Die Qualität ist oft sehr gut und man hat sogar einen Autofokus. So hat man auch mehr Möglichkeiten, um kreative Fotos und Videos zu machen.
Der Fishaugeneffekt, der bei Action Cams auftritt, ist von vielen Leuten gar nicht gewünscht. Seit einiger Zeit kann diese Krümmung reduziert werden, was dann aber etwas zu Lasten der Qualität hingenommen werden muss. Somit ist die Kamera des Smartphones wieder zu bevorzugen.
Für Unterwasseraufnahmen benötigen die meisten Smartphones noch eine geeignete Hülle, um sie Wasserdicht zu machen. Dann können aber auch mit dem Smartphone tolle Unterwasservideos und -fotos gemacht werden.


Es soll eine Action Cam sein

Nicht immer siegt die Vernunft , nicht immer braucht man etwas. Man will einfach etwas haben und Punkt! Man darf sich ja auch mal etwas gönnen. Wenn man es dann mal mit einer Action Cam ausprobieren möchte, sollte man vielleicht nicht direkt mit dem Marktführer GoPro starten. Zwar ist die Qualität der GoPro mit die Beste, aber der Preis ist wirklich hoch. Sollte man doch das Interesse verlieren, dann war die unnötige Anschaffung und die damit verbundene Erkenntnis teuer.
Zu Ausprobieren reicht erst einmal ein günstigeres Modell, im besten Fall unter 100 Euro. Sollte die Cam kaputtgehen, ist der Verlust nicht so hoch. Genug solcher günstiger Modelle findet man hier auf Metropolitan Monkey.
Wenn man dann merkt, dass einem das Filmen mit einer Action Cam gefällt und das Hobby damit unterstützt wird, dann kann man mehr Geld für eine bessere Action Cam in die Hand nehmen. Wer es sogar beruflich nutzen möchte und damit Geld verdient, kann ruhig zum Marktführer greifen, oder zumindest in ein Topmodell investieren. Es zahlt sich dann sowieso in kurzer Zeit wieder aus. Je besser die Qualität der Videos, desto besser für die Zuschauer.


Überlegen und zufrieden sein

Reicht nicht doch ein gutes Smartphone? Denkt mal darüber nach. Wenn es wirklich eine Action Cam sein soll, dann bleibt in Eurem Budget. Erst einmal testen, ob es etwas für Euch ist und schauen, ob Euch die Qualität einer günstigen Cam reicht.
Wenn man wirklich einen Mehrwert durch eine Action Cam hat und auf bestmögliche Qualität angewiesen ist, dann sollte man auch in die besten Cams investieren. Es zahlt sich aus und man wird dauerhaft zufrieden sein!