Eine Frage steht immer im Raum: Soll ich die SJ5000+ kaufen oder doch lieber die günstigere SJ4000 WIFI?
Wer sich noch nicht genug informiert hat bzw. sich noch immer unschlüssig ist, sollte abwägen, was er braucht und von der Cam erwartet.
Der wesentliche Unterschied zwischen den Kameras ist eigentlich nur die Möglichkeit mit 1080p@60fps und 720p@120fps aufzunehmen, bedingt durch die unterschiedlichen Prozessoren. Ein optischer (für manche auch funktioneller) Unterschied ist noch das Display, welches 1,5″ bei der SJ5000+ und 2,0″ bei der SJ5000 WIFI misst. Ein größeres Display frisst rein von der Logik her wohl mehr Strom, getestet habe ich diesen Punkt aber selbst noch nicht.

Daten können viel sagen, die Realität jedoch muss überzeugen. Youtube bietet schon einige Videos zu beiden Cams, auch im direkten Vergleich. Bei den Vergleichen scheint die SJ5000 WIFI meist besser abzuschneiden, zumindest bei der Bildqualität.

Ich habe meinen Allerwertesten auf’s Fahrrad geschwungen und beide Action Cams an die Lenkerstange geklemmt. Es ist nicht unbedingt Action, aber ist schon die Richtige Richtung. Es wird hell, dunkel, es ruckelt stark, die Cams werden geblendet,… Nachstehend seht Ihr das Video:

Bis auf die Belichtung (+0.3 bzw. +1/3) laufen beide Cams auf den Standardeinstellungen und 1080p@30fps.

Zunächst erst einmal die Analyse zur Tagesfahrt. Das Bild der SJ5000+ ist um einiges dunkler, als das der SJ5000 WIFI. Das kann aber nachträglich am Computer verbessert werden. Out of the Cam ist das reine Bild der SJ5000 WIFI oft angenehmer, jedoch nur in Bereichen mit mehr Schatten und ohne direkten Sonneneinfall. Wie gesagt, kann das aber im Nachhinein korrigiert werden.
Schlimmer ist ein wackeliges Bild, welches bei ruppigen Fahrten vorkommen kann. Auch in dem Video oben ruckelt das Bild, jedoch ist es bei der SJ5000+ viel stabiler und so insgesamt angenehmer anzuschauen. Bei der SJ5000 WIFI ruckelt es oft sehr stark und schon bei kleineren Unebenheiten entsteht der gefürchtete Jello. Sehr gut zu sehen ist dies ab Minute 3:35 – das Bild Verhält sich wie Wackelpudding. Schaut man im Video genau hin, erkennt man es während der gesamten Fahrt.
Ebenso kommt di SJ5000+ besser mit Gegenlicht klar und überlichtet nicht so stark wie die SJ5000 WIFI. Die Sonne “franst” bei der SJ5000 WIFI aus, die Strahlen ziehen sich über das Bild. Diese überblenden oft größere Bereiche des gesamten Bildes, was stören kann, wenn es zu oft passiert.

Kommen wir zur Analyse der Nachtfahrt. Der erste Eindruck ist nicht gut. Das Bild weist bei beiden Aufnahmen rauschen auf – aber was erwartet man schon von einer Action Cam bei Dunkelheit? Der Sensor ist nicht dafür ausgelegt. Der Prozessor Ambarella Prozessor versucht jedoch noch das vorhandene Licht zu nutzen, sodass das Bild der SJ5000+ besser belichtet ist.

Trefft Eure eigene Entscheidung je nach Verwendungszweck. Viele kaufen eine Action Cam, weil sie cool ist, nutzen sie aber wie einen Fotoapparat oder für simple Videoaufnahmen. Da reicht allemal Euer Smartphone. Das soll jetzt niemanden abhalten, sich eine Action Cam zu kaufen – wer Bock drauf hat, soll sich eine zulegen. Vielleicht kommt ja erst mit ihr die Action ins Leben!

>>Hier geht es zur SJCAM SJ5000 Übersicht bei Amazon…
>>…und hier geht es zur SJCAM SJ5000 Übersicht bei Banggood.