Der Hersteller der SJ4000 hat seine Handelsmarke SJCAM seit Ende März eingetragen und ist nun offiziell. Nun geht es in die richtige Richtung, Schritt für Schritt.

Die SJ4000 war bis jetzt ohne Label auf der Cam, was an sich nicht schlimm ist. Diese Tatsache jedoch führte dazu, dass andere Firmen und Händler ihren eigenen Schriftzug auf die Cam gedruckt haben. Solange die SJ4000 weiterhin ohne Probleme läuft, ist auch das eigentlich kein Problem. Doch nun gibt es ja auch noch Fälschungen dieser tollen Cam, welche Probleme bereiten (Infos dazu hier). Das neue Label wird nun die SJ4000 und die Umverpackung zieren. Wie das Neue Handbuch aussehen wird und ob es überhaupt eine bearbeitete Version geben wird, zeigt sich in den nächsten Tagen. Schon jetzt aber enthält die neuste Firmware die Kennung SJCAM-SJ4000.

Schluss mit Qumox, Buyee, Comet, Buffalo und was es nicht sonst so gibt. Es sind keine Fälschungen, aber unrechtmäßige und verwirrende Bezeichnungen dieser Cam. Gegen die Fakes und deren Hersteller soll rechtlich vorgegangen werden, was für uns Kunden ein Vorteil ist. Hoffentlich wird dann niemand mehr von einem Plagiat betroffen sein.

Ändert sich etwas mit der “neuen SJ4000”?
Es wird noch spekuliert und es wurden nur wage Angaben gemacht. Die Hardware bleibt die Gleiche. Die Software an sich soll auch gleich bleiben, es kommen keine neuen Funktionen. Was sich ändern soll, ist die Aufmachung der des Menüs – also nur eine Änderung in kosmetischer Richtung.
Ich denke, dass die Software wohl auch auf unseren ungelabelten Cams laufen sollte. Wir dürfen gespannt sein!

Gefunden habe ich da noch folgende Seite: http://www.sjcam.com Ist es deren offizielle Seite? Ich weiß es nicht und ich rate niemandem dazu, dort zu bestellen. Die Seite ist noch nicht ausgereift und nicht vollständig. Scheint wohl im Aufbau zu sein – eher umprofessionell, eine Seite im Aufbau online zu schalten. Auch das Logo der Seite sieht anders aus, als das Obige. Naja…
Auf der Seite gibt es jedoch ein Kontaktformular und eine schlecht zu erkennende Emailadresse (support@sjcam.com). Habe die mal kontaktiert; Einen Versuch ist es wert, man hat nichts zu verlieren. Wenn ich eine Antwort erhalte, werde ich Euch natürlich informieren.

UPDATE: Ich habe 2 Tage nach dem Verschicken der Mail eine Antwort erhalten. Die Antwort lautet: Ja. Sie schreiben, dass sie die Hersteller sind und im Aufbau sind. Ich stehe nun im Kontakt mit denen und hoffe Euch mit Informationen aus erster Hand beliefern zu können.

Was natürlich wünschenswert ist, wäre ein direkter Support des Herstellers. Bisher gibt es keine Möglichkeit, diesen zu kontaktieren (außer ein Anruf nach China).

Bedenken habe ich trotzdem. Müssen wir demnächst den Markennamen mitbezahlen? Wird es einen Aufpreis geben, da es nun eine richtige Marke ist? Ich hoffe es natürlich nicht. Vielleicht doch besser mit der ungelabelten SJ4000 eindecken, solange sie günstig ist?

UPDATE 2: SJCAM.com ist nicht direkt vom Hersteller! >>Hier geht es zum Artikel<<