Die Joby Gorillapods sind die derzeit wohl bekanntesten flexiblen Stative bzw. Tripods auf dem Markt. Dabei handelt es sich um recht kleine Dreibein-Stative, die durch ihre flexiblen und gummierten Beine an nahezu alles festgeklammert werden können. Bei der Beliebtheit dieser Stative wollen auch andere Hersteller ein Stück vom Kuchen abhaben und so gibt es etliche Hersteller, die nun ihre eigenen “Gorillapods” verkaufen. Eine abgewandelte Variante ist das ISY ITT 750, welches ich getestet habe.

 

ISY ITT 750 – Der erste Eindruck

Der ISY ITT 750 Tripod ist durch seine roten, lamellenartigen Beine natürlich recht auffällig. Alles was rot gefärbt ist, besteht aus Gummi. Alles was schwarz ist, ist hingegen aus Kunststoff. Mit seinen 285 Gramm ist das Stativ einerseits kein Fliegengewicht, sodass man Angst davor haben müsste, dass der nächste Windstoß das Stativ samt Kamera umschmeißt. Aber andererseits ist es dennoch so leicht und mit 30 cm Länge so kompakt, dass man es überallhin mitnehmen kann.

An der Spitze sitzt eine Schnellwechselplatte mit 1/4″ Schraube, sodass so ziemlich jede Kamera und Zubehör befestigt werden kann. Darunter befindet sich der Hebel zum Lösen der Schnellwechselplatte, welcher zur Sicherheit auch blockiert werden kann. Darunter wiederum sitzt ein Kugelkopf samt Feststellschraube, um die Neigung einzustellen.

Die flache Stange im inneren der Beine besteht aus Aluminium und macht sie neben der Flexibilität einerseits stabil, aber gleichzeitig auch leicht. Ausgelegt ist dieses Stativ für Action Cams, Camcorder und Kompaktkameras, bis zu einem Gewicht von 3 Kilogramm!! Das Stativ kostet nur 12,99 Euro bei MediaMarkt und Saturn. Ziemlich günstig, für das, was es können soll. Das war der Grund für mich, dieses Stativ auszuprobieren! Mal schauen, ob sich das Stativ in der Praxis bewährt.

 

ISY ITT 750 im Test

Die Stativbeine sind durch Kugelköpfe am oberen Ende mit dem Stativkopf verbunden. Dadurch lassen sie sich ganz klassisch auseinanderfalten, sodass drei gerade Beine gleichmäßig voneinander abstehen und das Stativ auf drei Beinen steht. Im Test fühlt sich die YI 4K Action Cam sehr wohl.

Die Kugelköpfe sind geölt und wenn ich sie in Bewegung bringe, quietscht und knarzt es nicht. Das Stativ hält und die Beine bleiben in Position. Mal sehen, wie lange die Schmiere bleibt. Notfalls muss nachgeölt werden, da sonst Plastik an Plastik reibt und es knarzen würde.

Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit, der Stativkopf um 90° zu neigen und mit der Feststellschraube in Position zu halten. So sind Bilder im Hochkant-Format möglich. Schade nur, dass hier wirklich alles aus Plastik besteht.

 

Flexible und stabile Stativbeine

Die Besonderheit des ISY ITT 750 sind natürlich die biegsamen Stativbeine. Jedes Bein besteht aus einer flachen Stange aus Aluminium, welches mit zwölf Lamellen aus Gummi ummantelt ist. Die Füße sind gummiert, um einen sicheren Stand zu gewährleisten. Zudem sind die Beine aber bis nach oben hin gummiert, um festen Halt beim umklammern von Objekten bieten zu können.

ISY ITT 750 Gorillapod Test YI 4K Metropolitan Monkey

Erst einmal spreize und biege ich die Beine so, dass das Stativ spinnenartig am Boden ist und trotz Unebenheiten eine waagerechte Aufnahme zulässt. Das Verbiegen der Stativbeine funktioniert gut und ohne Knarzten oder Quietschen. Zudem muss man ein wenig Kraft aufwenden, um sie zu verbiegen. Das klingt jetzt vielleicht im ersten Moment negativ, ist es aber keineswegs! Dadurch sind die Beine wirklich stabil und bleiben in ihrer Position.

 

ISY ITT 750 – Hals- und Beinbruch!

Im Gegensatz zu den Joby Gorillapods, deren Beine keine Lamellen besitzen, sondern aus vielen einzelnen Kugelköpfen, können die Beine nicht seitlich verbogen werden. Wenn man also von vorn auf eines der Beine des ISY ITT 750 Tripods schaut, dann kann es vor- und zurückgebogen werden, aber nicht nach links und rechts. Das ist leider ein Nachteil in der Handhabung, wenn man das Stativ um etwas herumwickeln möchte. Dazu muss man nämlich die Stativbeine um ihre eigene Achse drehen, also am Kugelgelenk. Man muss dann noch recht lange fummeln, bis es einigermaßen fest sitzt und ehrlich gesagt, klappt das bei dünneren Stangen eher selten. Ein Gorillapod ist so flexibel, dass es sich wirklich festkrallt!

ISY ITT 750 Gorillapod Flex Test Metropolitan Monkey

Beim Versuch, das Dreibein-Stativ so richtig fest an die Stange zu bekommen, habe ich auch das letzte Glied, also den Gummifuß, näher an die Stange gedrückt. Dann ist es passiert: “Knack!!” Der Fuß ist abgebrochen. Das Letzte Glied des Stativbeines und ein Stück Plastik hatte ich in der Hand. Es ist nicht die Aluminiumstange im Inneren gebrochen, sondern das Plastik im Stativfuß, in welches die flexible Stange eingeführt wird. Fail! Ich habe nicht übermäßig Kraft angewendet, aber jetzt weiß ich, dass das der Fuß eine Schwachstelle darstellt. Wäre dieses Teil, oder gerne auch mehr, aus Aluminium gewesen, wäre das sicherlich nicht passiert. So konnte ich wenigstens mal einen Blick auf die innere Stange werfen.

ISY ITT 750 Gorillapod Test Defekt Metropolitan Monkey

Das Stativ ist gerade mal zwei Wochen alt. Also mit der Rechnung zu Saturn und umtauschen. Kurz erklärt was passiert ist und direkt ein neues Exemplar erhalten.

 

Stabil auf ebenen und unebenen Untergründen

Das ISY ITT 750 bietet auf verschiedenen Untergründen festen Stand. Es klappt sowohl auf ebenen Flächen, als auch auf unebenen Böden oder Objekten. Als klassisches Dreibein-Stativ mit geraden Beinen steht es stabil auf ebenen Flächen. Soll das Stativ samt Kamera auf unebene Untergründe oder Objekte gestellt werden, müssen die Stativbeine so verbogen werden, dass die Kamera waagerechte Aufnahmen machen kann. Auch das klappt wunderbar! Das Stativ steht stets stabil und den Aufnahmen steht nichts im Wege.

 

Stativschraube des ISY ITT 750 ist zu lang

Ein großes Problem stellt noch die 1/4″ Stativschraube dar. Sie ist zu lang. Vielleicht ist es nur ein Millimeter, aber eben dieser eine Millimeter führt dazu, dass keines der angeschraubten Kameras richtig fest auf das Stativ montiert werden kann. Weder die GoPro mittels herstellereignenem GoPro-Adapter, noch die YI 4K oder die Canon Kameras. Die Cams fallen nicht herunter und und sind durch die gummierte Oberfläche der Schnellwechselplatte haben sie ein wenig Halt. Das ist aber einfach nicht optimal. Habe dies auch schon weitergeleitet und bin gespannt, ob das etwas zurückkommt.

ISY ITT 750 Gorillapod Test Schraube Metropolitan Monkey

 

ISY ITT 750 im Test – Wie viel Gewicht hält das Stativ aus?

Ausgelegt ist das Stativ laut Angaben für bis zu 3 Kilogramm. Mit einer Action Cam, Camcorder oder Kompaktkamera kommt man nur schwer auf dieses Gewicht. Deshalb habe ich einfach mal eine teure DSLR auf das ISY ITT 750 geschraubt.

Bei der DSLR (Spiegelreflexkamera) handelt es sich um die Canon 6D Mark II mit Canon EF 35mm f/1.4L II USM Objektiv. Der Body und das Objektiv inklusive Speicherkarte, Akku und Handschlaufe, wiegen zusammen 1,6 Kilogramm. Das ist gerade mal knapp über die Hälfte des Gewichts, welches das Stativ tragen können soll. Ganz vorsichtig habe ich es dann aufgestellt und das Ergebnis sieht aus wie folgt:

ISY ITT 750 Gorillapod Test Canon EOS 6D II Metropolitan Monkey

Es hält! Es gibt natürlich schwerere Kameras, aber 1,6 Kilogramm ist schon ein representatives Gewicht für viele Kameras. Wichtig ist hierbei noch das Objektiv. Je nach Länge dessen, wird die Kamera kopflastig und könnte auf dem Stativ kippen. Das wäre schlecht. Um dies zu verhindern, müssen die Beine optimal ausgerichtet werden, so ist die Kamera dann auch Zielich sicher auf dem Stativ. Ich bin begeistert von dem kleinen Kraftprotz. DAs Problem hierbei ist aber, dass die Kamera auf dem Stativ sehr wackelig ist und sich nur langsam beruhigt bzw. “auspendelt”. Mit einem Fernauslöser oder via Steuerung mit der App ist das kein Problem, da man die Kamera nicht berühren muss.

Trotz dessen, dass das Stativ die DSLR hervorragend hält, würde ich nicht unbedingt ein günstiges Stativ für seine teure Kamera empfehlen. Naja, günstig kann es sein, aber nicht billig. Wenn man sich schon eine teure Kamera leistet, sollte man beim Equipment nicht an der falschen Stelle sparen.

Eine Canon EOS M100 mit Canon EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM habe ich auch raufgeschraubt und dafür ist das Stativ wirklich gut geeignet. Mit nur rund 500 Gramm ist die spiegellose Systemkamera ein Leichtgewicht und perfekt für unterwegs.

ISY ITT 750 Gorillapod Test Canon EOS M100 Metropolitan Monkey

 

Fazit zum ISY ITT 750

Gegen die kompromisslose Flexibilität eines Gorillapods kommt das ISY ITT 750 nicht an. Wenn es darum geht, das Stativ um etwas herumzuwickeln, dann benötigt es ein paar umständliche Handgriffe und mehrere Versuche, bis es hält – wenn es denn hält. Zur Langlebigkeit der flexiblem Beine habe ich so meine Bedenken. Ein ständiges Biegen von Metall führt meiner Meinung nach immer irgendwann zum Bruch. Zudem hat das Plastik im Stativfuß nach nur zwei Wochen nachgegeben – das sagt ja auch schon einiges aus. On top haben wir da auch noch die etwas zu lange Stativschraube. Relativ ernüchternd.

ABER: Wer das Stativ nicht unbedingt um etwas schmales wickeln möchte und die Beine somit übermäßig biegt, der kann mit diesem Stativ glücklich werden. Es ist ein leichtes Dreibein-Stativ, welches sich hervorragend für Einsteiger eignet. Nutzer von Action Cams und leichten Kameras können das Stativ dennoch ausprobieren und mal schauen,  ob es etwas für sie ist. Es sollte aber eher als stehendes Stativ genutzt werden.

 

ISY – Eigenmarke von MediaMarkt / Saturn

Wer es noch nicht wusste: MediaMarkt und Saturn gehören zur MediaMarktSaturn Retail Group und gehören im Prinzip zusammen. Die ISY Produkte sind eine Eigenmarke der MediaMarktSaturn Retail Group und werden nur bei MediaMarkt und Saturn verkauft. Sowohl offline in den Geschäften, in den Online Shops und auch in deren eBay Shops.

Wenn Ihr also Interesse an dem ISY ITT 750 habt, dann schaut in den Shops vorbei:

Saturn Online / Saturn eBay

MediaMarkt Online / MediaMarkt eBay

 

Alternative zum ISY ITT 750: Coolway flexibles Reise Stativ

Bei Amazon bin ich auf das gleiche flexible Dreibein-Stativ von Coolway gestoßen, welches jedoch mit einem Upgrade daherkommt: einer integrierten Wasserwaage. Zudem ist es komplett schwarz, also dezenter, als das von ISY.

Coolway Tripod ISY ITT 750 Metropolitan Monkey

Laut Rezensionen scheint die Wasserwaage auch ganz gut zu sein. Gerade bei einem Stativ ist das nicht verkehrt und der Preis ist auch ähnlich zum ISY Modell. Ausgelegt ist das Stativ laut Hersteller hierbei bis zu 2 Kilogramm.

Zum Coolway Dreibein-Stativ bei Amazon.

 

Beste Alternative zum Gorillapod: Blitzwolf BW-BS7

Bei meiner Recherche zu Alternativen ist mir dann noch ein weiteres Stativ mit komplett anderen Stativbeinen aufgefallen: das Blitzwolf BW-BS7. Keine Lamellen. Keine Gelenke. Nur drei lange, strukturierte und gummierte Stativbeine.

BlitzWolf BW-BS7 Tripod Metropolitan Monkey

Es gibt solche Stative mit Schaumstoffbezug, die kann ich aber nicht empfehlen. Aber dieses Prinzip, wie beim Stativ von Blitzwolf gefällt mir richtig gut. Da sehe ich wenig Angriffsfläche für mögliche Defekte. Zudem erhält man zusätzlich eine Bluetooth-Fernbedienung dazu. Das muss ich mir mal in Zukunft näher anschauen. Generell werdet Ihr diese Art von Stativen häufig vorfinden, scheint sich etabliert zu haben.

Hier geht es zum Blitzwolf BW-BS7 Dreibein-Stativ bei Amazon.

Hier geht es zum BlitzWolf BW-BS7 Dreibein-Stativ bei Banggood.