Der St. Pauli Elbtunnel in Hamburg – Vollgas mit dem Mountainbike!

7. Juni 2014 • Action Cam, SJ4000

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Der St. Pauli-Elbtunnel unterquert die Norderelbe auf einer Länge von 426,5 Metern. Er verbindet die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli-Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Seit 1975 besteht der Neue Elbtunnel, deshalb wird der St. Pauli Elbtunnel auch Alter Elbtunnel genannt.
Es ist ein öffentlicher Verkehrsweg, der von Fußgängern und Radfahrern kostenlos genutzt werden kann; für Kraftfahrzeuge gilt eine eingeschränkte Nutzung. Seit dem Jahr 2003 steht der Tunnel unter Denkmalschutz und wurde mit dem Titel “Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland” ausgezeichnet.

Wer den Alten Elbtunnel mal besichtigen und die Elbe unterqueren möchte, kommt auf zwei Wegen hinunter: entweder man nimmt die Treppen (schmal und abenteuerlich) oder den modernen Fahrstuhl (viel Platz und schnell).
Mit dem Fahrrad durch den Tunnel zu rasen macht verdammt großen Spaß; die Strecke ist schnurgerade und Passanten haben an den Seiten zu gehen. Kein Hindernis, aber dennoch vorhanden: Bremsschwellen. Für die Mountainbikes kein Problem. Bringt etwas Würze ins Geschehen 😉

Hier eine virtuelle Führung durch den alten Elbtunnel:
(Video aufgenommen mit der Actioncam SJ4000)




Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen