Bisher hatte ich noch keine Ohrhörer der Piston Reihe von Xiaomi. Oft darüber gelesen und nun ist die neueste, dritte Version auf dem Markt. Dieses Mal wollte ich sie auch haben, aber ich kann schon vorweg sagen, dass meine Meinung etwas gespalten ist.

Aber fangen wir von vorne an. Erst einmal hat man die Verpackung in den Händen. Die moderne und schlichte Box aus Plastik ist schick. Deckel abheben und man kann die Ohrhörer aus der Box entnehmen. Sie selbst stecken in einer Art “Kissen” aus Gummi, worum das restliche Kabel gewickelt ist. Unter dem Kissen befinden sich drei weitere Ohrpolster in den Größen XS, S und L – die Poster die schon drauf sind, haben dann wohl Größe M.

Xiaomi Piston V3 Plugs MMonkey
Zu den Xiaomi Piston V3 bei Banggood

Das Abwickeln des Kabels vom Kissen ist ein wenig friemelig, aber das geht schon in Ordnung. In der Hand merkt man dann, dass die Piston kaum Gewicht haben. Auf der Waage werden lediglich 14g angegeben. Bis zum Split der einzelnen Hörer ist das Kabel aus einem sehr flexiblen und angenehmen Kevlar, ab dem Split bis hoch zu den Hörern ist das Kabel mit Kunststoff ummantelt, wie eigentlich bei allen anderen Kabeln auch.
Am unteren Ende des Kabels befindet sich der 3,5mm Klinkenstecker, welcher gerade und vergoldet ist. Das obere Ende bilden die beiden Ohrhörer aus Plastik und gebürstetem Aluminium, welche einen wirklich schicken Eindruck machen. Auf den zweiten Blick erkennt man auch, dass die Ohrhörer leicht abgewinkelt sind. Dies führt zu einem sehr angenehmen Sitz im Ohr. Neben den EarPods sind es die angenehmsten Ohrhörer, die ich bisher getragen habe. Die Piston sind sogar noch In-Ear, was ich bisher nicht so schön im Ohr fand. Hier landet man in puncto Tragekomfort einen echten Treffer!

Xiaomi Piston V3 Cable Plug MMonkey

Die Piston V3 kann man auch als Headset nutzen. So findet man unter dem rechten Hörer die Steuereinheit, welche mich aber nicht wirklich überzeugen kann. Das Material ist wohl Aluminium und die Knöpfe aus Plastik, welche sehr schmal und eng beieinander sind. Immer wieder muss man nach den Knöpfen suchen und wenn man sie gefunden hat dann, dann ist es nicht ganz klar, welchen man wohl drücken wird.
Am iPhone 5 hat nur die mittlere Taste eine Funktion gehabt. Einerseits fungiert diese zum Abnehmen und Auflegen eines Anrufs, andererseits zum Abspielen und Pausieren der Musik. Lauter und leiser habe ich die Musik über die Tasten an der Steuereinheit leider nicht bekommen. Schade. Volle Funktion erhält man wohl nur bei der eigenen Produktreihe von Xiaomi.

Wie immer ist das wichtigste Kriterium bei Kopfhörern die Audioqualität. Der Frequenzbereich wird mit 20-20.000 Herz angegeben, die Impendanz beträgt 32Ω und der Wirkungsgrad 98dB. Wem die Daten etwas bringen, muss diese nun nicht mehr suchen. Mir sagt nur der direkte Test im Ohr etwas über die Qualität. Der Sound beim Musikhören ist klar, klingt nicht blechern oder weiter entfernt. Der Bass ist nicht stark, man kann vielleicht ein wenig mehr über einen Equalizer herausholen. Wer basslastige Musik hört und diesen auch gern um die Ohren gehämmert bekommt, der wird vielleicht nicht zufrieden sein. Störgeräusche durch das Kabel, im Volksmund Kabelgeräusche genannt, sind Euch sicher bekannt. Diese sind nicht so stark wie man sie sonst kennt, aber natürlich noch immer vorhanden.
Die Sprachqualität beim Telefonieren jedoch ist schlechter. Beim Gesprächspartner kommt meine Stimme blechern an und selbiger hört sich durch die Piston V3 blechern an. Die Stimme ist verständlich, jedoch ist der Klang weitaus schlechter, als durch die Hörmuschel des Smartphones.

Den direkten Vergleich zum Vorgänger habe ich leider nicht, habe aber gelesen, dass der Treiber und die Steuereinheit wohl verbessert sein sollen. Nutzer berichten aber, dass der Klang der V3 nicht besser ist, als der des Vorgängers. Ein Umstieg ist vielleicht nicht nötig für diejenigen, die schon im Besitz der Piston V2 sind. Ich finde die neue Form und das geringe Gewicht sehr angenehm zu tragen, jedoch lesen sich Erfahrungsberichte zur Audioqualität der Piston V2 besser.
Anhand der Bilder kann man zumindest äußerliche Unterschiede erkennen. Die Steuereinheit finde ich bei der V2 besser gelöst, wobei mir die Farbe und der Ohrhörer selbst besser gefällt.

Xiaomi Piston V2 vs V3 MMonkey

Die Xiaomi Piston V3 an sich sind gut. Teuer sind sie nicht, sehr bequem, der Ton ist ganz gut, doch die Steuereinheit ist nicht mit allen (oder kaum?) Geräten kompatibel. Lauter- und Leiserschalten wäre das Mindeste, wie ich finde.
Aufgrund des Komforts würde mich eine Bluetooth-Variante sehr reizen. Das Kabel ist zwar mit rund 1,20 Meter ausreichend lang für die meisten Nutzer, aber wer schon einmal die Freiheit von Bluetooth-Kopfhörern genießen konnte, weiß, was ich meine.
Die Xiaomi Piston V3 sind nicht teuer, aber mehr dürften sie auch nicht kosten.

Zu den Xiaomi Piston V3 bei Banggood