Endlich ist es vollbracht: Der Jungfernflug meines Walkera QR X350. Habe natürlich gleich die SJ4000 an den Kopter montiert, um auch die Pilotenperspektive zu haben. Ist zunächst nicht so ganz einfach, besonders ohne Übung. Habe auch nicht viele Möglichkeiten – einerseits aus Zeigründen, andererseits ist das Wetter in Hamburg echt mies! Nun aber das Video vom Flug des Walkera:

Die Sicht von Außen ist mit dem iPhone 5 aufgenommen. Direkt aus der Hand ohne großen Schnick Schnack. Das Bild aus der Sicht des Piloten ist die SJ4000, montiert an eine Anti-Vibrationsplatte. Ohne diese Platte habe ich es noch nicht ausprobiert, mit ihr ist es aber ziemlich wackelig – habe mir mehr erhofft. Ist es etwa noch schlimmer ohne diese Platte?! Natürlich kann man sich ein Gimbal kaufen, jedoch wollte ich es erst einmal so versuchen und nicht schon wieder Geld in andere Dinge investieren. Wird aber zwangsläufig darauf hinauslaufen.

Was ich nicht aufgenommen habe, ist der Flug ohne die montierte SJ4000. Es war um einiges angenehmer und einfacher, den Quadkopter zu steuern. Die 150g mehr machen schon etwas aus. Zudem hängt die Cam weiter vorne, sodass die Cam als Erstes am Boden aufkommt. Auf dem Rasen ist es nicht weiter schlimm, genauso wie die Stürzte, die ich hinter mir habe. “Übung macht den Meister!” Das trifft hier auf jeden Fall zu.

Das Video soll nicht der Hit werden. Es ist nur mal zur Veranschaulichung da, um Euch zu zeigen, wie das so aussieht mit dem Walkera QR X350 mit montierter SJ4000.

Es macht mir ein Menge Spaß mit dem Quadcopter zu fliegen. Wenn ich besser darin geworden bin, entstehen bestimmt ziemlich coole Videos.

Wenn jetzt der Ein oder Andere Lust auf den Walkera bekommen hat oder sich mal mehrere Bilder und Spezifikationen anschauen möchte, der kann das hier tun:

Zum Walkera QR X350