Samsung TV schaltet sich aus und an – Lösung!

30. Januar 2018 • Community

UPDATE 2018! Es gibt mehrere Lösungen für das Reboot-Problem Eures Samsung TVs. Ich habe diesen Beitrag von 2016 entsprechend überarbeitet. Geht die einzelnen Punkte durch und am Ende läuft Euer Fernseher wieder wie gewohnt. Die Dauerschleife hat endlich ein Ende!

 

Das Problem: Samsung TV Reboot. Keine Kontrolle mehr!

Zunächst erst einmal zum Problem selbst. Nichtsahnend schaltest Du den Samsung Smart TV ein. Das Bild erscheint und nach 10 Sekunden schaltet sich der Fernseher wieder aus und dann selbstständig wieder ein. Das Ganze dann in einer Dauerschleife. Toll! Verzweiflung macht sich breit, besonders bei Leuten, die komplett keine Affinität zur Technik haben. In einigen Fällen reagiert zusätzlich die Fernbedienung gar nicht. Man hat aber sowieso keine Zeit, um etwas einzustellen.

Ich stelle Euch einige Lösungen vor, die Ihr auf eigene Verantwortung durchführt.

 

Lösung #1 – Externe Geräte trennen

Die simpelste und am einfachsten zu behebende Ursache ist eine externes Gerät, wie DVD/Bluray-Player, Konsolen oder Receiver. Sie könnten ein Fehlverhalten des Fernsehers verursachen.

Trennt alle Geräte von Eurem Samsung TV, abgesehen des Stromkabels selbst. Schaltet sich der TV ein und bleibt wie gewohnt an, dann müsst Ihr nur noch das problematische Gerät identifizieren. Dazu steckt Ihr ein Gerät nach dem anderen an den Fernseher und prüft jedes Mal das Verhalten des TVs.
Sollte das Problem auch ohne die externen Geräte bestehen, dann versuche eine der weiteren Lösungen.

 

Lösung #2 – Trenne die Internetverbindung

Ist Dein TV nicht mit dem Internet verbunden? Gehe zum nächsten Punkt.
Der TV startet beim Hochfahren den Smart Hub automatisch, was bisher auch kein Problem darstellte. Doch seit heute führt dies zum problematischen Verhalten. Das neueste Update des Fernsehers ist wohl nicht ganz korrekt installiert.

Um den Teufelskreis zu durchbrechen, muss die Internetverbindung des Smart TVs unterbrochen werden. Im Menü des Fernsehers ist dies möglich. Solltet Ihr genügend zeit haben, dies zu schaffen, gut. Falls das nicht möglich ist, muss ein anderer Weg gewählt werden. Man ist entweder über ein LAN-Kabel oder das WLAN mit dem Router verbunden.

  • LAN-Kabel:
    Wer seinen Samsung Smart TV über das LAN-Kabel mit dem Router verbunden hat, der muss dieses lediglich herausziehen. So ist die Internetverbindung des TVs direkt getrennt. Jetzt kann der Fernseher hoffentlich wie gewohnt eigeschaltet werden.
  • WLAN:
    Die meisten Nutzer werden Ihren Samsung Smart TV sicherlich über WLAN mit dem Internet verbunden haben. Verständlich, da man sich so ein Kabel spart. Der einfachste Weg hierbei ist, wenn man das WLAN des Routers oder sogar den kompletten den Router ausschaltet. So kann der Smart TV keine Internetverbindung mehr aufbauen.

Nun kommt der wichtige Teil: Der automatische Start des Smart Hub muss deaktiviert werden! Diese Einstellung müsst Ihr im Menü des Fernsehers vornehmen. Nachstehend findet Ihr eine bebilderte Anleitung anhand des Samsung UE48H5570SS. Das Menü sollte sich bei den TVs ja ähneln.

previous arrow
next arrow
Slider

Connect >Was nun? Das Internet möchte man ja schon gerne für Netflix und Co. nutzen. Überspielt die Software mit einer aktuelleren Software via USB Stick. Gibt es keine, dann versucht eine die gleiche noch einmal aufzuspielen. Versucht es dann wieder mit dem Internet am TV. Stellt sicherheitshalber die “Automatischen Updates” aus, das könnte den Fehler möglicherweise auch auslösen.
Notfalls nutzt Ihr den Samsung TV erst einmal ohne Internet, bis ein Update kommt.

 

Lösung #3 – EEPROM Reset

Sorry Leute, aber jetzt kommt eine Lösung, die das Aufschrauben des Samsung TVs erfordert. Solltet Ihr noch Garantie auf Eurer Gerät haben, dann solltet Ihr diese spätestens jetzt einfordern. Bloß nicht die Garantie auf’s Spiel setzen!

Legt den Fernseher mit der Bildschirmseite auf eine große, ebene gepolsterte Fläche (z.B. Decke auf dem Esstisch). Schraub die Rückseite ab, sodass Ihr freien Zugriff auf das Motherboard habt. Dort müsst Ihr denn EEPROM finden und einen Reset durchführen. Dafür nehmt Ihr eine Büroklammer oder einen Draht und verbindet die beiden Pins “M_E_SDA” und “M_H_RESET” miteinander. Schaltet den TV ein, der Reset wird dann automatisch durchgeführt. Bleibt er eingeschaltet, ist das ein gutes Zeichen. Schaltet den Fernseher aus, entfernt den Draht und schaltet ihn wieder ein. Luft er wieder? Super!

Besonders als Laie hat man keinen Plan und Angst, die Elektronik vor sich zu haben. Dieser Vorgang ist aber relativ simpel und zu schaffen. Um Sicherheit zu bekommen, gibt es hier noch ein Video dazu. Nicht von mir, aber da wird es zumindest gezeigt. Leider mit etwas wenig elan bei der Sache, aber das steht Ihr schon durch!

 

Lösung #4 – NAND auf Eis

Eine Lösung habe ich noch. Dazu ist Eisspray oder ein Eiswürfel nötig. Und ja, leider auch wieder der direkte Kontakt mit der Elektronik. Es ist auch hier wieder Aufschrauben angesagt.
Ich kopiere die Anleitung direkt aus dem HIFI Forum.

1. Fernseher vom Strom nehmen.

2. Fernseher außeinander schrauben.

3. Stromkabel in Reichweite legen, am besten eine zweite Person hinzuziehen die den Stecker reinsteckt wenn es soweit ist.

4. Eiswürfel in eine leicht warme Bratpfanne legen (KEIN WITZ) um absolut ebene Kontaktfläche auf dem Eiswürfel zu erhalten.

5. Eiswürfel in 1-2Lagen Frischehaltefolie packen und auf Dichtigkeit prüfen, für den Notfall einen Lappen in die Nähe legen.

6. (Stecker ist raus?) Gut dann: Den Eiswürfel auf den “Flash IC1302” auflegen und MINDESTENS 1 Minute lang mit leichten Druck drauf halten.

Samsung Smart TV IC1302

©iwenzo.de

7. Stecker in die Steckdose/Verlängerungskabel stecken und die Kühlung nicht unterbrechen und weitere 30-60sekunden kühlen!!!!!!!!!

8.Nun sollte der Fernseher nicht mehr im BootLoop sein.

 

Lösung #5 – NAND mit Feuerzeuggas vereisen

Die wirklich letzte Lösung entstand durch die Kommtare der User unter diesem Beitrag. Nicht jeder hat Eisspray zu Hause und probiert deshalb den Eiswürfel aus. Bei einigen von Euch hat der funktioniert, aber nicht bei allen.

Der Lösungsweg, der bei Vielen funktioniert hat, ist der Trick mit dem Feuerzeug! Und ein Feuerzeug hat doch so ziemlich jeder zu Hause. Die Abfolge ist die gleiche, wie zuvor bei Lösung #4, nur eben mit dem Feuerzeug. Dabei ist es das Gas (Butan oder Propan) der große Helfer in dieser Mission. Das Gas wird nach und nach auf den NAND gesprüht. Er wird kurz feucht, verdunstet dann aber schnell. Diese Verdunstung führt dann zur Kühlung des NAND.
Kühlt den NAND richtig runter. 1-2 Min lang immer wieder den kleinen Chip ansprühen. Dies führt in den meisten Fällen zum Erfolg, wie man den Kommentaren der Leser entnehmen kann.

 

Danke Samsung! Man hat ja sonst nichts zu tun

Man man man… Ich hoffe, dass Euer Samsung TV nun wieder funktioniert. Falls ja, ist die Freude sicherlich groß, so war es zumindest bei mir. Nun müsst Ihr mir noch etwas verraten: Welche Lösung hat Euren Fernseher wieder zur Vernunft gebracht?
Ich hoffe, es bleibt niemand mit einem Samsung TV in Dauerschleife zurück. Hat denn bei jemandem gar nichts funktioniert? Das wäre hart!

 

Tags: , , , , , ,

130 Antworten zu Samsung TV schaltet sich aus und an – Lösung!

  1. FOAD sagt:

    Meiner ist davon nocht betroffen (anderes Jahr) jedoch zeigt er auch manchmal ein komisches Verhalten. Delten geht der Ton an auch wenn der TV aus ist. Und manchmal schaltet er sich werend dem Betrieb aus und wieder ein! Naja Samsung hald ;)

    • Das könnte daran liegen, dass die automatischen Updates aktiviert sind. nach dem herunterlasen, was im Hintergrund geschieht, schaltet er sich ab und installiert das Update kurzerhand. Für den Nutzer sieht es wie ein einfacher Neustadt aus.
      Wenn automatische Updates eingeschaltet sind, sollten diese sich aber im Standby installieren, damit das Nutzererlebnis nicht gestört wird.
      Die heutige Technik macht gerne, was sie will :P

  2. DerUser sagt:

    Hatte das gleiche Problem mit meinem UE55ES8090, gekauft November 2012. WLAN am Gerät ist dauerhaft ausgeschaltet, keine LAN Anbindung, daher auch keine automatische Aktualisierung der Firmware.
    Er wird zu 95% als PC Monitor genutzt, nur ganz selten als TV. In beiden Betriebsarten trat das beschriebene Problem auf. In einem “günstigen Moment” hatte ich die Chance über LAN die Firmware zu aktualisieren. Das führte leider nicht zur Lösung. Dann habe ich die Rückwand des Gerätes demontiert, alle Stecker vom Mainboard gezogen und wieder aufgesteckt und… taraaa… Kiste läuft wieder einwandfrei. Das soll mir mal einer erklären….

    • Ja, das muss man sich erst einmal trauen ;) Aber schön, dass es geklappt hat. Funktioniert er denn noch immer ohne Probleme?

    • DerUser sagt:

      Das Problem trat nach einiger Zeit wieder auf. Wie lange es gedauert hat, kann ich leider nicht sagen, ein paar Monate vielleicht.
      Heute habe ich dann die beschriebenen Maßnahmen ausprobiert, leider ohne Erfolg. Sowohl Reset des EEPROMs wie auch der Eiswürfeltrick führten nicht zum Erfolg. Wobei der Eiswürfeltrick immerhin einen kurzzeitigen Erfolg von etwa 20 Minuten erzielte.

      Erst nachdem ich wieder mal alle Stecker vom Mainboard gezogen und nach wenigen Minuten wieder aufgesteckt hatte, lief der TV wieder. Sieht aus, als funktioniert der EEPROM Reset nur bei bestimmten Modellen, wie man auch in den Kommentaren im Video lesen kann.

      Für mich bedeutet das wohl, das ich alle paar Monate mal die Rückwand abschrauben muss und alle Stecker ziehen darf….

      Danke für dieses Forum hier, vielleicht kommt ja irgendwann doch mal die ultimative Lösung :)

    • Harald Rath sagt:

      Vielleicht liegt es aber auch nur am eeprom was genau er für einen Fehler hat. Bei mir funktionierte nichts bis auf das vereisen. Jetzt läuft er Mal seit 2Tagen. Mal sehen was passiert. Hoffe er hält. Sollte mir vielleicht doch den neuen NAND behalten falls der Fehler wieder kommt und ihn dann austauschen.

  3. Harald Rath sagt:

    Alles Recht und schön. Ich habe das Ethernet- Kabel ausgesteckt also keine Lan_verbindung mehr Veränderung 0. Das Gerät schaltet sich nach wie vor im 5 Sekundentakt ein und aus. Natürlich hängt auch sonst nichts an dem Gerät ausser Netzkabel für Strom.Das Problem wenn man kein Zauberer ist und nur 5ekunden Zeit hat kannst du im Menü genau nix verstellen und somit ist es am besten ich nehme einen großen Hammer und schlage ein riesen Loch in die Kiste das ich noch ein bisschen Spaß habe. Natürlich ist die Garantie schon abgelaufen und weil Samsung ein beschissenes Update installiert hat geht jetzt nix mehr. Warum soll ich jetzt für die Geisteskrankheiten bezahlen. Noch dazu was der Techniker kostet kann ich gleich einen neuen Kaufen. Danke Samsung und es war auch der letzte Fernseher dieser Marke. Da kaufe ich einen Hiense hat ein 3 Mal schöneres Bild und kostet die Hälfte. Bleibt sich egal denn wenn ich nach 3 Jahre eine neue Klotze brauche dann brauche ich auch nicht mehr auf die Marke achten.

    • Den Beitrag habe ich überarbeitet und mehrere Lösungsansätze eingefügt.
      Ich hoffe, dass Du Deinen Samsung TV heil gelassen hast und es noch einmal versuchen kannst. Freue mich über Dein Feedback und drücke Dir die Daumen, dass es dann funktioniert.

  4. Harald Rath sagt:

    Sind wir nicht alle entmündigt. Die zerstören von weiten deinen Fernseher und sind dann nicht Mal Haftbar dafür. Fehler können passieren aber dann müssen sie es auch dafür haften.

  5. Harald Rath sagt:

    Sorry bis Reset von Mainboard habe ich alles versucht. Jetzt bleibt mir nur mehr der Eiswürfel trick. Was beim Reset passiert ist statt deutsch steht jetzt in Englisch da das kein Signal kommt Booten kann er immer noch nicht. Sollte Eiswürfel auch nicht gehn habe ich schon einen vorprogammierten NAND IC den ich dann tausche. Sollte das auch nicht funktionieren obwohl es das fast nicht gibt dann weis ich nicht mehr weiter.

    • Erstaunlich, das bisher einfach nichts geklappt hat. ich hoffe, dass es mit der Kälte klappt. Was soll es denn sonst sein…?

    • Harald Rath sagt:

      Denke ich auch was ich nicht verstehe weil er ja in geeisser weise reagiert hat weil ja jetzt eine andere Sprache im Programm ist bin leider kein Elektrotechniker daher kann ich auch mit Fachausdrücken schwer dienen. Messen Löten u.s.w hab ich kein Problem nur mit der Software also Programme und so da kenn ich mich nicht wirklich aus.

    • Harald Rath sagt:

      Was auch noch dazu kommt. Der Fehler ist irgend wann in der Nacht aufgetreten. Ich war da nicht Zuhause also war das Gerät sicher 10 bis 12 Stunden in der Bootschleife was sicher auch nicht gerade das gesündeste für den Smart TV war.

    • Oh, das ist hart. Gut ist das sicherlich nicht.

    • Harald Rath sagt:

      Daher auch der neue NAND IC in der Hoffnung sollte dieser mehr abbekommen haben. Leider muß ich noch auf meine Heißluftstation warten die ich bestellt habe und Eiswürfel versuche ich morgen heute schon zu spät keine Lust mehr. Ich bedanke mich auf alle fälle und gebe ihnen das Ergebnis bekannt.

    • Harald Rath sagt:

      So Eiswürfel hat Wunder vollbracht. Nur ist Fernseher auf Werkseinstellung Reset und somit auch nichts mehr vorinstalliert. Jetzt finde ich weder Amazon Video noch Netflix auch in den Samsung Apps die man herunterladen kann nichts. Hoffe wenn ich Software-Update mache das er dann was findet. Bin jetzt im Smartphone und Smart TV Aktualisiert etwas nur was keine Ahnung da er das jetzt selbständig macht.

    • WOW! Ich bin sehr erfreut darüber und beglückwünsche Dich! Hat also doch geholfen, dass ich diesen Beitrag hier aktualisiert habe. :)
      Halte mich auf dem Laufenden, ob der TV nach dem Update läuft, wie er soll.

    • Harald Rath sagt:

      Vielen Dank TV läuft wie neu. Nur für die D Serie 5700 scheint es keine Updates mehr zu geben und somit kein Netflix mehr. Aber das kann man mit einen Firestick z.b von Amazon lösen. Ich glaube Samsung hat überhaupt bei diesen Modell das Update für Smarthub aufgegeben. Es funktionieren nur mehr wenige App’s. Ansonsten geht alles wieder perfekt und den NAND IC den ich schon gekauft habe wird wieder zurück genommen, was will ich mehr.???

    • Eckhard Rassbach sagt:

      Hallo,derEiswürfeltrick hat es nicht gebracht,aber mit Feuerzeuggas den Kunsttstoffadapter mit den 4 Nasen mittig auf den IC und immer leicht drücken.Was soll ich sagen,er funktioniert. Klasse Seite!!!!!!!!!!!
      Mal schaun wieviel Kartuschen ich brauche so lang der Fernseher hier noch seine Dienste tut.

    • Danke für die Rückmeldung! Freut mich, dass es mit dem Feuerzeuges geklappt hat! Viel Freude noch mit Deinem TV ;)

  6. Harald Rath sagt:

    Um 25 Euro NAND IC und 50 Euro Heißluft Lötstation habe ich mir geleistet Station deshalb eine billige weil ich das teil nie brauche und für die Flipperautomaten die ich als Hobby restauriere reicht eine normale Lötstation.

  7. Harald Rath sagt:

    Smartphone nicht ich geschrieben sondern mein Tab Rechtschreibinstellung.

  8. Harald Rath sagt:

    Ich nehme mal an sollte mir das wieder passieren daß der Fernseher in der Bootschleife hängt das,das vereisen des NAND wieder hilft egal welches Modell Funktionsweise ist ja bei jeden gleich.

  9. Wire1 sagt:

    Wow. Das NAND schock gefrostet und die Kiste läuft wieder.( seit ca. 10 Std. ) Bin fasziniert.
    Die Eiswürfel gingen vorher leider für Gin Tonic drauf. Hab Feuerzeug Gas verwendet.
    Geht auch super. Immer wenn der flüssige Teil verdampft war, ein kurzen Sprühstoß nachsetzen.
    Das habe ich insgesamt ca. 2 min. gemacht. Danach einmal PLUG & PLAY im Menü absolviert.
    Ein ganz dickes Danke für den Tipp.

    • Ich bin sehr erfreut, dass es mehr und mehr Leuten hilft! Ebenso bin ich fasziniert und würde das gerne mal live miterleben. Vielleicht macht irgendwann mal jemand Fotos währenddessen :)
      VielenDank für den Kommentar. Freue mich riesig über Feedback!

  10. Chris sagt:

    Ich habe das gleiche Problem mit meinem Samsung TV
    Es ist ein samsung ue48h6270ss und ich finde leider nix wo ich ihn reseten kann

  11. gordon sagt:

    Hallo

    Vielen Dank für den Blog, bei mir hat auch nur der Eiswürfeltrick geklappt, dafür nochmal vielen Dank.

    Model ue40d5700

    • Hey! :) Wieder ein glücklicher Leser! Ich bin so froh darüber, dass dieser Beitrag immer mehr Leuten hilft! Wow! Das ist wunderbar! Aus diesem Grund schreibe ich. Es kommt auch immer mehr Feedback.
      Vielen, lieben Dank!

    • Harald Rath sagt:

      Vielen dank noch mal Molpolitan monky. Es ist nur traurig dasEs Samsung nicht schafft selber so etwas auf die Beine zu stellen. Ich nehme an die waren selbst ein wenig hilflos. Die können nur sagen da mußt du das Mainboard tauschen. Kostenpunkt 450 Euro aber da mußt es schon selber einbauen. Wenn man dann noch einen Techniker benötigt ist es ein Totalschaden. Rcht super von dir das du dir das antust und sicher schon einigen Menschen damit sehr geholfen hast. Weiter so sollte ich wieder Probleme haben mit der Elektronik ist das die Erste Seite wo ich um Hilfe suche und bitte. MFG. Euer Haribo.

    • Ja, das ist in dem Fall leider nicht optimal gelöst von Samsung. Die können ja gerne auf diese Seite verlinken. Oder sie werden anderweitig auf diesen Beitrag aufmerksam :)
      Vielen, vielen Dank! Freue mich über die netten Worte!

  12. Brush sagt:

    Bei mir hatte leider alles nicht geholfen. Ich bin die ganze Prozedur durchgegangen. Als der Eprom reset auch nicht geholfen hat, und das Gerät sowieso schon offen war, habe ich die Platinen mit einem breiten, weichen malerpinsel gründlich abgebürstet und mit Druckluft aus der Dose ausgepustet. Und siehe da: das Problem war gelöst.

    Kann es sein, das Samsung ein Kriechstrom Problem auf dem Board hat, wenn sich Staub absetzt oder sich ein Belag bildet? Und das vorherige vermeintliche Lösungen nur deshalb zielführend waren, weil man einfach dran rum gefummelt hat, und so der Kurzschluss unterbrochen wurde?

    • Das ist auch möglich und muss individuell geprüft werden. Vielleicht ein Ansatz, bevor man den Rest ausprobiert.
      Wäre natürlich ein wenig einfacher.

    • DerUser sagt:

      Das wäre auch eine Erklärung dafür, warum meiner nach dem reconnect aller Kabel des MBs wieder läuft. Beim nächsten mal werde ich auch zunächst mal die Druckluftvariante ausprobieren.

    • Haribo99 sagt:

      Ist die Kiste mal offen ist nichts mehr ein Aufwand. Ob ich jetzt eine Büroklammer ins Mainboard stecke um ein Reset zu machen oder einen Eiswürfel auf den NAND halte oder das Board abkehre oder abblase alles ein aufwand von ein par Minuten. Nachdem aber das vereisen fast bei jeden geholfen hat werde ich sicher mit dem beginnen.

    • Harald Rath sagt:

      Also wenn ich die Kiste 3 mal offen grhabt habe und slles dutchprobiert hsbe aber nichts funktionirrte. Beim 4. Mal habe ich dann dad vereisen des NAND versucht weil ich es erst da erfahren habe das es eine Möglichkeit ist kann ich mir nicht vorstellen das genau beim 4..mal öffnen der kurzschluss weg war. Egal es hilft also warum soll ich es.dann hinterfragen.

  13. Haribo99 sagt:

    Noch dazu war meine Platine sehr sauber optisch keine Staubschichr vorhanden. Ist auch selten gelaufen so das die statische wirkung kaum Staub angezogen hat.

  14. Haribo99 sagt:

    Entschuldigt schreibfehler find meine Brille gerade nicht und schreib vom Handy.

  15. Haribo99 sagt:

    Aber das Forum ist für neue Ideen da also weiter so und so schlagen wir der Elektronikmaschenerie ein kleines Schnippchen wenn wir uns ein bisschen selber helfen können. Ich bin jedenfalls froh diese Seite gefunden zu haben.
    MFg
    Harry

  16. Denise Caňada Parro sagt:

    Hallo. Wir haben jetzt alles probiert. Jeden einzelnen Lösungsvorschlag. Leider hat nichts davon funktioniert. Nicht mal das Vereisen. Es nervt uns tierisch. Wir haben das Model PS59D6900… Haben Sie noch eine Idee???

    • Ist bei den Plasma TVs vielleicht anders oder da ist tatsächlich ein Kondensator oder etwas anderes defekt. Kann alles sein.
      Das sind Lösungsvorschläge, die allesamt schon zu Erfolgen geführt haben.
      Könnte ja auch helfen, das Mainboard komplett abzubürsten bzw. mit Druckluft abzustauben.

    • Denise Caňada Parro sagt:

      Ja, da haben Sie recht. Vielen Dank trotzdem. Wir werden ihn wohl als defekt verkaufen.

  17. Marius sagt:

    Hallo, mein ue40f6500 schaltet alle 2 Sekunden immer ein und aus. Das resetten des Eprom hat auch nicht geholfen. Jetzt bin ich auf der Suche nach dem Nand. Den finde ich auf dem Board aber nicht. Den Ic1301 und den Ic1304 finde ich ja, aber steckt der 02er?

    • Hi. Leider kann ich beim Suchen nicht helfen, da ich nichts vor mir habe. Die Mainboards unterscheiden sich von Modell zu Modell und so muss man immer wieder wo anders suchen. Ich hoffe, dass Du es noch hinbekommst.

  18. Marius sagt:

    Ist etwas schwer zu erkennen, aber vielleicht hilft es um den Flash zu erkennen.

    http://www.axarquiainformatica.com/images/source/BN94-07097N.jpg

  19. Rudolf sagt:

    Danke für den Tipp mit dem Vereisen des NAND-Flash. Hat bei mir auch als letzte Variante geholfen (Kältespray bis -50° aus der Dose). Die Frage ist jetzt, warum hilft das Abkühlen und kann man einem neuen Fehler durch aufkleben eines Kühlkörpers aufs IC vorbeugen. Was passiert da im Flash Speicher?

    • Harald Rath sagt:

      Ja das würde mich auch interessieren. Auf das muss man erst mal kommen zumindest für mich als Anfänger ist das wunderlich.

    • Hurra! :) Freut mich für Dich!
      Warum das so ist, weiß kann ich gar nicht genau. Wahrscheinlich wird etwas beim Start verzögert verzögert oder etwas übersprungen. Ich bin jedenfalls froh, dass es funktioniert und Euch allen hilft.
      Sollte ich noch erfahren, warum es hilft bzw. was da genau passiert, schreibe ich es natürlich sehr gerne dazu :)
      In diesem Sinne: Ein wundervolles Wochenende!

    • Harald Rath sagt:

      Vielen Dank dir oder ihnen auch ein schönes Weekend.

    • Danke Dir! Das “Du” ist hier vollkommen ausreichend ;)

    • Rudolf sagt:

      Ich hatte bisher nur Erfahrungen sammeln können mit defekten Platinen von Druckern, Graphikkarten und Motherboards (MacBook) die keinen Mucks mehr von sich gaben und habe die bei 180° für 10 Minuten im Backofen gebacken (ohne Witz !!!) Danach lief alles wie gewohnt. Bei dieser Wärmebehandlung schließen sich Haarrisse an den Lötstelle und die Board laufen wieder wie neu !!!
      Aber habe jetzt wieder was dazu gelernt und werde diese Methode ins Reparaturrepertoire mit aufnehmen.

      Danke! Und ebenfalls ein schönes Wochenende

    • Harald Rath sagt:

      Ich kann mir schon vorstellen das, das mit 180 Grad im Backrohr hilft aber es ist mit einen großen Risiko verbunden. Wenn da jemand einen Ofen hat bei dem das Thermostat nicht mehr genau stimmt und der Ofen heizt dann über 200 Grad kann es passieren das die ganzen Lötstellen davon schwimmen noch dazu wenn man die Zusammensetzung des Lötzinn nicht kennt und somit den Schmelzpunkt. Es gibt Lötpasten die einen Schmelzpunkt von 220 Grad haben. Aber Grundsätzlich eine gute Idee wenn man weis was man da macht. Man lernt nie aus.

    • Harald Rath sagt:

      Kenne das nur zum entlöten von smd’s das ich die Platine auf 180 Grad vorwärme. Das ich beim entlöten nicht soviel abgeleitete Hitze habe.

  20. Tom sagt:

    Hallo. Also mein TV schaltet sich nach 5 Minuten aus und wieder ein. Alle kabel Antennenkabel weg. Hatte das schon jemand?

  21. Tom sagt:

    Leider nicht. Hab ich gemacht aber hat nichts geholfen. Mittlerweile ists auch auf 5 Sekunden verkürzt… hab ihn gerade offen, staub ist eigentlich gar keiner drin versuch jetzt die büroklammer und die Eiswürfel. Mal gucken

  22. Alex sagt:

    Hallo an die runde,
    seit heute vormittag hab ich das Problem: tv schaltet sich in 2-3sec rythmus ein und aus. Kein bild & nur ein kurzer ton. Am Internet ist er nicht angeschlossen & alle externen sachen sind abgeklemmt. Wenn ich ihn vom strom nehme und dann wieder einstecke, startet er automatisch & das spiel geht wieder von vorne los.

    Was kann ich machen? Aufschrauben möchte ich ihn nicht da er gerade mal bischen mehr als ein halbes Jahr alt ist.

    Model: Samsung UE55MU6179UXZG

    • Hi. Den solltest Du auch nicht aufschrauben, hast ja noch Garantie und die solltest Du dann auch nutzen. Warum den Stress auf sich nehmen, wenn der Hersteller Schuld ist ;)
      Staub, der zu einem Kurzschluss führt, wird es wohl kaum sein, wenn der so neu ist. Kannst ihn innerhalb der Zeit auch nicht manuell ausschalten, sobald er in der Dauerschleife ist?

    • Alex sagt:

      manuelles ausschalten funktioniert nicht.
      Also dann doch eher zur Reparatur schicken?!

    • Harald Rath sagt:

      Nicht aufschrauben dann ist es eine Garantiegeschichte. Wenn du das Gerät öffnest verfàllt die Garantie und du weißt nicht ob da mehr kaputt ist als nur das der Nand in einer Bootschleife hàngt. Von außen kannst nicht mehr tun als den Fernseher ausstecken. Mit der Fernbedienung solange auf den Powerknopf drücken ca 10 bis 15 sec. Das der Reststrom im Gerät weg ist und hoffen das er normal wieder hochfàhrt. Sonst zur Reparatur fàllt unter Garantie also Kostenlos.

    • Da hat Harald vollkommen recht! Schick es ein oder lass es direkt umtauschen. Je nachdem, was die machen. Bloß nicht öffnen!

    • Alex sagt:

      öffnen hatte ich auch nicht wirklich vor gehabt.
      ich versuch es nochmal mit dem vom netz nehmen & wenn es nicht hilft, bring ich ihn morgen gleich weg.
      Danke euch für eure Antworten

  23. Fred sagt:

    Hallo,
    Ich habe interessiert mitgelesen und möchte mich schon mal bei metropolitanmonkey bedanken für Seinen grandiosen Einsatz. Das macht mir gerade Mut! Ich habe einen UE55f8000 und dieser macht nach ca. 10 sec Merkwürdige Tonfolgen und schaltet dann ab oder startet Neu. Aber wenn man Ihn 2 oder 3 mal startet, dann läuft und läuft er! Ab und zu blitzt der Bildschirm auf, obwohl der Ferseher aus ist.Komisch🤔. Auf Werkseinstellung zurücksetzen hat nichts gebracht. Nun Bügel ich die Firmware noch mal neu drauf. Dann kommt der Eiswürfel. Die Hoffnung stirbt zuletzt😬

    • Hey. Das habe ich gern getan. Ist ja ein sehr verbreitetes Problem.
      Dann halte uns doch bitte auf dem Laufenden, damit wir wissen, was bei Dir letztendlich geholfen hat :)

    • Harald Rath sagt:

      Eiswürfel hilft meines wissens nur wenn er in einer Bootschleife hängt aber wie sagt man so schön probieren geht über studieren. Viel Glück.

  24. Csaba Toth sagt:

    Hallo Leute.
    Bei mir tauchte auch dieses Problem am Anfang des Jahres auf.
    Mein Fernseher ist UE48H6290ss von Samsung.
    Am Anfang habe ich das mit Kabel ab usw. probiert, mit geringen Erfolg. Später mit aufschrauben und alles rausbauen.

    Hatte zwischenzeitlich Erfolg nach dem ich 10 Kondensatoren gewechselt habe. Aber nach dem schlafen wieder das gleiche Problem. Also wieder alles auf Anfang. Ich habe inzwischen alles versucht.
    Eeprom Methode 4 mal ohne Erfolg,
    Nand kühlen zweimal probiert, das wird bei diesen Typ auch nicht funktionieren, wegen der Bauweise.
    ( Es ist eine Vermutung, bin kein Elektrotechniker!!!)
    Bis jetzt habe ich alles mindestens 20 mal zerlegt, zumindest die Steckverbindungen haben tolle Qualität.
    Ich heize gerade mein Ofen vor, Faxen dicke. Was bei Pentium 4 Grafikkarte funktioniert hat, wird jetzt getestet.
    Mir fällt sonst nix mehr ein.
    Liebe Grüße Csaba

    • Hey Csaba,
      das klingt ja abenteuerlich bei Dir. Bin gespannt, ob es mit dem Ofen klappt. Ist natürlich ziemlich radikal und für einen totalen Laien keine Option.
      Ich bin gespannt!

    • Csaba Toth sagt:

      Update: Ofen hat auch nicht funktioniert, ein verformtes Plasteteil dabei entstanden.

    • Oh verflixt! Das hört sich nicht gut an. Diese Info wird verzweifelte Leser erst recht vom Backofen Fernhalten :D

    • Csaba Toth sagt:

      Muss morgen mal Eisspray holen. Eiswürfel haben nicht funktioniert. Sonst bin ich langsam am Ende meines Verständnisses was die Technik angeht. Was ich weiß, das mein Fernseher an bleibt, solange der Stecker zur Platine abgezogen ist. Also hätte ich mir die Arbeit mit den Kondensatoren garnicht machen brauchen. (Obwohl danach Fernseher lief. )

    • Harald Rath sagt:

      Sollte es einen Kondensator abgeschossen haben so sieht man das zu 95 Prozentiger Sicherheit mit freien Auge schwarz aufgeplatzt oder verformt.

    • Csaba Toth sagt:

      Kurzes Update.
      Eisspray ohne Erfolg, Fernseher weiterhin im bootloop.
      Ade Samsung….

  25. Harald Rath sagt:

    Zufall oder Geister. Wie ich so beim durchlesen darauf komme sind viele Fernseher so um die Jahreswende der Krankheit zum Opfer gefallen. Bei mir war es gleich ein Weihnachtsgeschenk in der Nacht vom 24 zum 25 Dezember. Aber ich hatte noch Glück weil nach verschiedensten Versuche am Schluss bevor ich schon aufgeben wollte der Eiswürfel meinen Fernseher nochmals Leben eingehaucht hat. Läuft jetzt schon 2 Monate problemlos. Eben nur komisch oder Zufall das viele um die gleiche Zeit krank wurden.

  26. Fred sagt:

    Oh man, ich hab die aktuelle Firmware aufn USB Stick und wollte die jetzt noch mal aufspielen! Mein Fernseher will die aber nicht nehmen. Gibt es einen Trick um die gleiche Firmware noch mal draufzuspielen?

  27. Harald Rath sagt:

    In Österreich gibts einen Computerladen der richtet die Mainboards um 89.90 sprich der vorprogrammierte NAND hat mir 25 Euro gekostet ich nehme an den wird der auch um das Geld tauschen. Mach dich schlau so etwas wird es in Deutschland auch geben oder ich Sende die Adresse da es ja über Postweg auch gehen würde. Vielleicht findest du ihn auch selbst bei EBAY.

  28. Jürgen sagt:

    Habe seit Herbst 2013 einen UE 40F6500. Der hat zwei Jahre prima gelaufen und pünktlich mit Ende der Garantie sich das erste Mal selbsttätig aus und wieder angeschaltet. Im Lauf der Monate wurde das dann häufiger. Festplatte ab, WLAN aus und dergleichen Blödsinn bringen garnichts. Warum auch, lief ja vorher störungsfrei damit. Netzstecker raus brachte manchmal für eine Stunde oder einen Tag Ruhe. Bis das auch nicht mehr half. Das einzige, was die Ein-Aus-Schleife unterbricht, ist ein (oder mehr) kräftiger Schlag auf die Rückseite des Gerätes. Für mich ein Indiz, dass hier unsauber gelötet oder gesteckt wurde. Wo, habe ich noch nicht untersucht.
    Ein Kollege hat mit seinem Samsung auch dieses Problem bekommen, d. h. wenn man die vielen ähnlichen Beschwerden im Netz liest, wir klar dass Samsung ein Qualitätsproblem hat. Immerhin läuft mein Zweitgerät von LG schon 12 Jahre ohne das geringste Problem.
    Meine Lösung: Ein 49″ UHD-Gerät von Panasonic gekauft. Besseres Bild, besserer Ton, Laden von Youtube etc. viel schneller. Und geht nicht aus, wenn er nicht soll.
    Mit dem Samsung soll sich ein Bastler herum plagen. Mir ist die Lebenszeit zu schade, sie mit mangelhaft produzierter Ware zu verschwenden.
    Und in Zukunft achte ich immer darauf, dass auf meinen Geräten nicht “SAMSUNG” steht…

    • Haribo99 sagt:

      Möchte Samsung nicht gut reden da mir das gleiche passiert ist und ich Sauer war aber das kann ihnen mit jedem Gerät passieren selbst mit Autos ist es so das eine hält ewig und der andere mit dem selben Gerät hat nur Probleme kann auch mit einen Loewe TV genau so sein und der kostet das 10 fache.Lösung eine 5 oder 10 Jahresgarantie nur dann würde sich etwas ändern. Natürlich auch der Preis. also leider ist das ganze eine Glücksfrage, oder glauben sie es gibt keine LG oder Panasonikfernseher die defekt sind.

  29. Dieter sagt:

    Danke. Der Eiswürfel hat’s gebracht!
    LG

  30. capdoc sagt:

    Ich denke die Eiswürfelmethode wird keinen anhaltenden Erfolg bringen. Ich musste diese aber auch nicht einsetzen, da die Lösung bei mir völlig anders aussah: Es gibt genau ein Kabel, welches das “Stromboard” rechts mit dem “Prozessorboard” links verbindet, an dem Stecker welcher im “Stromboard” steckt waren bei mir 2 Buchsen in Richtung unterer Teil des Fernsehers braun anstatt weiss. Offenbar thermisch überlastet, oxidiert und damit Kontaktprobleme. Also habe ich einfach einen Crosstausch durchgeführt. Den Stecker der im “Stromboard” steckte in das “Prozessorboard” gesteckt und umgekehrt. Anschließend keine Probleme mehr.

  31. Brush sagt:

    Update
    Nach meiner zuletzt erfolgreichen Reinigungsaktion fing das Gerät letzte Woche wieder mit bootloop an. Zuerst an einem Abend einmal ausgeschaltet und wieder an, am nächsten Abend 3-4 mal, rütteln und klopfen könnte das kurzfristig beheben. Am Nächten Abend nur noch ein\-aus. Also: Problem wieder da.
    Jetzt habe ich einreisen versucht. Mehrmals wiederholt- kein Erfolg. Ich hatte den Fernseher offen da liegen, und während er ein und ausschaltete habe ich an verschiedenen Stellen Sie die Kabel bewegt. Die Kabelbahn zwischen der Netzteil- und der Steuerplatine brachte letztlich den Erfolg (erstmal). Ich habe das Kabel jetzt getapet, so dass es sich nicht mehr bewegen kann ( vielleicht Hokuspokus – aber wer weiß…)
    Folgende Beobachtung habe ich gemacht: wenn das bootloop Problem vorliegt und der Netzstecker gezogen wird, bootet der Fernseher mit dem Reststrom weiter, solange bis alles leer ist… Klack-Klack…
    Wenn alles leer ist und nichts mehr klackt und man den Fernseher wieder am Netz einsteckt schaltet er sofort ein. Das sollte aber nicht sein, er sollte im Standby sein – tut er aber nicht.
    Als ich aber den vermeintlichen kabelwackler der Verbindung Netzteil Steuerung behoben hatte, und ich dann den Netzstecker wieder eingesteckt hatte, war der Fernseher im Standby (oh Wunder) und ich konnte ihn normal einschalten. Seit dem läuft er seit jetzt 5 Tagen ohne einmal ausschalten.
    Ich hoffe das bleibt jetzt ne weile so, denn ich kann diese Aktion nicht ohne Hilfe machen, der Fernseher ist an der Wand montiert und hat 75″, und ist unglaublich schwer und unhandlich.

  32. Daniel sagt:

    Bei mir hat es mit ner gefrorenen Karotte geklappt!
    Danke Leute!

  33. Cepheus sagt:

    So, auf Grund der zahlreichen Tipps hier läuft mein Samsung UE46F6470 vorerst wieder störungsfrei.
    Ich habe zwar nicht vereist, aber ausblasen mit dem Kompressor und alle Kabel sicherheitshalber neu tapen hat geholfen.
    Vielen Dank an die Truppe für die zahlreichen Tipps…

  34. Dubro sagt:

    Danke für die hilfreichen Tipps hier. Bei meinem UE46ES7090SXZG habe ich nach der hier zu lesenden Anleitung das EPROM zurück gesetzt. Die Anschlüsse saßen etwas anders als hier beschrieben, waren aber zu finden. Zwar war das Gerät anschließend nicht komplett zurück gesetzt (das aktuellste Softwareupdate und alle Apps waren noch da), aber der Bootloop war weg. Leider waren auch einige Grundeinstellungen verschwunden, so dass das Menü nur noch osteuropäisch und englisch einstellbar war, zudem fehlte der Datendienst. Den konnte ich dann mit einer Service Bedienung von HbbTV4you von Amazon im Service Menü wieder aktivieren, nachdem ich meinem Fernseher beigebracht hatte, welches Modell es denn eigentlich war. Alles in allem also viel Geld für einen Techniker gespart und spannende Dinge gelernt. Danke.

  35. DeeTee sagt:

    Gibt es nicht! Der Eiswürfel hat geholfen!

    Zunächst muss ich sagen, dass mein Samsung im Schlafzimmer schon seit Jahren die merkwürdige Eigenart hat, von Zeit zu Zeit einfach anzugehen. Er ging dann auch nach wenigen Sekunden von alleine wieder aus. Damit ist nicht der Boot-Loop gemeint. Es kann mehrere Wochen gar nicht vorkommen, dann wieder bis zu 3 mal in der Nacht! Man wird wach, das TV-Programm dudelt und man denkt man sei im Schlaf auf die Fernbedienung gekommen. Schlaftrunken sucht man dann danach um den TV wieder auszuschalten, dann ist er aber meistens schon wieder von alleine aus gegangen. Ich habe den TV via WLAN-Stick im Netz. Datenübertragung ist aktiv. Seit heute Nacht dann ging es los: An/Aus An/Aus und keine Zeit zwischendurch ins Menü zu kommen. Alle Kabel, WLAN-Adapter etc raus brachte keinen Erfolg. Also runter damit, aufschrauben und die Flash-Kontakte suchen. Das hat leider nicht funktioniert. Ich habe eine Drahtbrücke in die entsprechenden Löcher gesteckt; die sind immer gleich hoffe ich, da Samsung bei den Beschriftungen einen Aufkleber drübergeklebt hat so dass ich die Bezeichnungen nicht nachvollziehen konnte. Einen Reset gab es nicht, es ist aber auch nichts passiert. Vielleicht hätte ich länger als 20 Sekunden warten sollen? Dann die obskure Eiswürfeltechnik probiert (Eisakku hat gereicht) und es geht wieder! Ich bin echt baff. Und froh dass das Flashen nicht geklappt hat, weil die Einstellungen dadurch alle noch da sind.
    Nun hoffe ich, dass es lange gut geht. Den Aufwand mag ich nicht im Wochentakt!
    Merkwürdig ist, dass

    1. der TV bei einem bestimmten TV-Sender (via Sat) immer schon abstürzte
    2. Zufall? Gerade erst seit 2 Tagen streame ich via DLNA Youtubefilme über eine Handyapp (Tubio), was super funktionierte nachdem die Youtube-app im SMART gelöscht wurde.

    und der Boot-Loop gerade nach 2. auftrat.

    Vielen Dank für die Rettung des TV´s.

    • Schön, dass es geklappt hat! :) Danke, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst.

      Woran es nun genau liegt, ist nicht ganz klar und vielleicht auch von TV zu TV unterschiedlich. Hauptsache ist aber, dass der Fernseher am Ende wieder funktioniert.

  36. Sven sagt:

    Habe das gleiche Mainboard wie das am 19.Feb verlinkte Bild von Marius. Auch ich habe den Nand nicht gefunden.
    Nach dem Reseten mittels Büroklammer funktioniert zwar der Fernseher wieder aber!!! er reagiert nicht mehr auf die beiden dazugehörigen Fernbedienungen . Einzig an und aus geht und der Knopf STB für eine Universalfernbedienung. Hat jemand eine Lösung?

  37. Volker sagt:

    Hallo, habe auch einen Samsung der schon seit längerem spinnt.
    Nachdem er warm ist darf man Ihn nicht ausschalten – sonst hängt er in einer Bootschleife. Im Sommer immer gleich rein in die Bootschleife. Habe mir bisher damit geholfen einschalten-10 sek, dann Stromstecker ziehen und nach ca 45 min wieder einstecken und tut. Das letzte halbe 3/4 Jahr (war kalt genug) ohne Probleme. Jetzt ging es wieder los-ohne Chance das Ding (dauerhaft) eingeschaltet zu bekommen. Ist jetzt in der Wekstatt. Der hat bereits eine Platine getauscht- und wollte mir das teil wieder geben. Hahah, ausschalten -einschalten- Rebootschleife.
    Nie wieder samsung. Zumal das teil nicht günstig war.

    • Manfred sagt:

      Bei meinem 2000 Eur Samsung TV UE55ES 8080 3D genau das selbe Problem.
      Anscheinend hat Samsungv nach 3 Jahren die Sollbruchstelle aktiviert. Anm.: Hatte sowas ähnliches bei meinem NAD Verstärker. Hab beim Netzstrom Schaltrelais die Magnetklammer etwas zurechtgebogen. Seit dem funkt das Teil wieder. Beim Samsung TV könnte es sich auch um (gewollte) Materialermüdung der Kontaktfeder handeln. Werd mich mal schlau machen was die dafür nehmen. Schade Samsung – eigentlich super Bild/Panel.

  38. Dogge0312 sagt:

    Wie geil DANKE DANKE DANKE!!
    Bei meinem Fernseher hat der reset mit Büroklammer geholfen!!!!
    Vielen vielen Dank meine Frau war schon kurz vor Eskalation das wir auch noch nen neuen Fernseher brauchen!!!

  39. Markus Eissler sagt:

    UE40D5700… Hat bei mir mit Feuerzeuggas in einem Plastikdeckelchen auf besagtem Flashdingens funktioniert. Die anderen Methoden waren wirkungslos. Mal schaun, wie lange ich Ruhe habe…

  40. Der Matthias sagt:

    So Leute habe gerade den UE32D5700 offen.
    Da ich mir nicht sicher bin, ob man mit der “Büroklammer-Reset-Methode” die Senderliste löscht, habe ich mit der Eiswürfelmethode begonnen.
    Und was soll ich sagen ? Läuft jetzt die erste Stunde wieder :-) . Thx. a lot.
    Habe vorher die Kondensatoren auf dem Netzteil auf Sicht geprüft, ohne Auffälligkeiten.
    Und alle Stecker auf dem Board ab und weider angesteckt.
    Jetzt habe ich mal vorsichtshalber die Senderliste gesichert, falls ggf. ein Werksreset mit der Büroklammer-Reset-Methode erforderlich ist.

    • Die Senderliste zu speichern ist eine gute Idee, man kann ja nie wissen. Der Aufwand alles wieder in die gewünschte Reihenfolge zu bringen ist einfach nervig.
      Danke für Dein Feedback – auf ein langanhaltendes TV-Vergnügen ;)

  41. Alf sagt:

    Mein Samsung UE405700 läuft seit September 2011. Er wird nur als reine Glotze benutzt. An- und ausschalten nur über schaltbarer Steckerleiste. Nix smart, kein LAN, kein Internet. Vor gut einem Jahr, Netzteil defekt. Neu bei einem lange bekannten EP-Meistergekauf.
    Vor 3 Wochen plötzlich Ostfriesen-Lichttest im 5 Sec-Rhythmusgeht: geht, geht nicht???
    Bei google-recherche undd diversen Fehlinformationen landete ich auf metropolitanmonkey. Sehr informativ und der 4te Tipp hat mir geholfen. Rückwand abgebaut, dann allerdings mit Kältespray und ca. 20-30sec mit 4 Spraystößen. Dann eingschaltet und mit mehreren Spraystößen, ca. 60-70sec kalt eingenebelt. Nun läuft er schon seit 4 Tagen und macht genau das, was er soll!
    Gestern hab ich unterhalb der CI-Modul-Halterung ein 5x6cm Teil aus der Rückwand ausgesägt und diese wieder befestigt. Sollte es nochmal zum Ostfriesen Lichttest kommen, spare ich mir das Rückwand-Abschrauben 🙂
    Vielen Dank. metropolitanmonkey.com ist eine Emphelung.

    • Freut mich sehr zu hören, dass Du hier die Hilfe gefunden hast, die Du benötigt hast. Vielen lieben Dank für die netten Worte! :)
      Wünsche Dir, dass der TV nun ewig weiterläuft und das ausgesägte Rechteck nicht genutzt werden muss.

  42. Doreen sagt:

    Moin. Bei mir hat bisher kein Trick zum Erfolg geführt. Es ist ein PS59D6900 und das Mainboard wurde schonmal getauscht. Verbindung MHRESET und MFSDA (anderen SDA gibt es dort nicht) führte zwar zum kurzzeitigen Betrieb des Gerätes, aber sobald dieses wieder ausgeschalten wurde, begann der Fehler von vorne. Nun schaltet er nicht mehr alle 5 -10 Sekunden ab, sondern schon nach 2 sek :/
    Kühlen bringt leider auch gar nichts. Vielleicht konnte schon jemand einen Erfolg bei Plasma Geräten verbuchen und mir mitteilen, woran es gelegen hat. Ansonsten muss ich wohl ein neues Mainboard bestellen, welches sich aber auch zzt schwierig gestaltet. Gruß, Doreen

  43. NIKI sagt:

    Bei mir hat die letzte Lösung mit der Kühlung funktioniert

    Aber wieso ^^
    Konnte es kaum glauben
    Aus welchem Grund funktioniert das

  44. alf sagt:

    Nach dem Kälteeinsatz vom 09. Mai war bis zum 27. Mai alles bestens. Dann plötzlich wieder: geht, geht nicht??? Da ich aber ein 5x6cm Teil aus der Rückwand entfernt hatte, sah ich kein Problem; ausschalten, 3 Kältestöße, einschalten und 4 weitere Kälteduschen. Nun tut er´s wieder. Bis zum Nächstenmal. 😀
    Trotz vielem Googlen habe ich immer noch keine logische Antwort darauf gefunden, warum hier Kälte funktioniert.
    Normalerweise setze ich den Spray zum Auffinden von thermischen Fehlern ein. Hier ist umgekehrt???

    • Danke für das Update! :) Freut mich, dass Du uns auf dem Laufenden hältst. Schade, dass das Problem wieder auftritt, aber Dein Ausschnitt der Rückwand hat sich dann ja doch gelohnt!

  45. Harald Rath sagt:

    Meines wissen’s durch die kälte verringert sich der Widerstand wie bei Supraleitungen.

  46. Wolfi sagt:

    Vielen vielen Dank! Mein UE40D5700 hing auch in einer 5-Sekunden-Bootschleife fest. Leider haben die ersten Tipps oben haben nichts gebracht, auch der Eiswürfel nicht. Das Feuerzeuggas hat’s dann aber gerichtet!! So cool, dass es wieder geht :)

  47. Max sagt:

    Jo super vielen Dank! Die Eismethode hat am Ende funktioniert :)

  48. alf sagt:

    Nachschlag zum 13. und 30. Mai: Die Glotze funktioniert immer noch 🙂
    Heute hatte ich ein Telefongespräch wegen etwas Anderem mit meinen EP-Meister. Dabei kam auch das Thema Samsung vor. Ich erzählte von meinem Problem und dessen Lösung. Sein Kommentar: Das EPROM ist defekt und kommt wieder. Den Chip einfach auslöten geht meistens in die Hose, das muss man mit Heißluft aus- und wieder einlöten, dann tut er es wieder. Ich hab mich schon mal angemeldet, daß ich ihn bei Bedarf mit dem Board unter dem Arm heimsuchen würde.

  49. Uwe sagt:

    Auch ich (besser mein Fernseher) war von dem Problem betroffen. Habe dann die Rückwand abgeschraubt und siehe da, der Lüfter vollkommen verdreckt, also pinsel ,pinsel…,Rückwand wieder drauf…..und schnurrt wieder wie ein Kätzchen.
    Manchmal!! kann die Welt so einfach sein.

    • Sehr schön! :) Es muss nicht immer kompliziert sein, dass stimmt. Ich hoffe, dass der jetzt wieder lange ohne Probleme funktioniert. Viel Freude weiterhin und vielen Dank für Dein Feedback!

  50. Franz sagt:

    Hallo
    also bei mir hat alles nichts genutzt.
    Lösung 1 bis 5 ausprobiert immer noch der selbe Fehler schaltet sich im Minutentakt ein und aus.
    Habe mir dann Kältesppray gekauft das ganze richtig vereist, ohne Erfolg.
    Dann wir mir alles egal, TV eingeschaltet und das Kältespray auf den Baustein darauf gehalten.
    Nach dem dritten mal einschalten blieb er eingeschaltet.
    Hat dann beim umschalten sich wieder aus und ein geschaltet.
    Also nochmal mit Kältespray einsprühen.
    Seither läuft er ohne Probleme.

    • Hallo Franz. Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst.
      Hilfreich war es ja dann doch noch hier. Das Kältespray ist also auch bei Dir der Helfer in der Not. Hoffentlich bleibt es nun so.

  51. Franz sagt:

    Hi
    gestern kam mein Nachbar zu mir. Hat das gleiche Model von Samsung wie wir. Hat es einen Monat nach uns gekauft und hatte nun den gleichen Fehler nur eben ca. 2 Wochen später.
    Kältespray beim einschalten auf den Baustein -> geht wieder.
    Das hat wie man bei uns sagt einen komischen Geschmack.

  52. Dennis sagt:

    Heyhey, vielen Dank für die tolle Anleitung!
    Das Reset hat bei mir nicht geklappt, dafür aber das Vereisen. Hätte ich NIE gedacht, dass DAS klappt. Vielen vielen Dank! Mein UE40D5700 läuft wieder wie am ersten Tag!

  53. Peter sagt:

    Ich habe einen UE46ES6300SXZG Bj. 2012, mit folgendem Problem:
    Nach dem Einschalten schaltet er sich nach ca. 2-4 Minuten ca. 3mal wieder aus und an.
    Die rote LED Leuchte rechts unter dem Bildschirm leuchtet nur noch ab und zu.
    Ich konnte ihn auf Werkeinstellung zurücksetzen, jetzt kann ich keine Senderliste über USB installieren, nur Sendersuchlauf machen.
    Alle Sender wild verstreut.

    Ein Reset konnte ich auch nicht machen, da ich kein “Loch” mit M_E_Reset finde, das letzte in der Reihe heißt M_E_VCC.

    Ist es das evtl., was ich mit M_E_SDA verbinden muss?

    Ich habe ihn mit Luft aus der Dose ausgeblasen, arg schmutzig war er nicht.

    Wo finde ich auf dem Mainboard diesen Baustein der vereist werden soll?

    • Hi Peter. Reicht Dir das Bild nicht aus, um das Teil zu finden? Die Mainboards sind alle unterschiedlich, da kann man leider keine pauschale Aussage geben, aber eine ungefähre Hilfestellung schon. Aber ja, Du kannst wohl M_E_VCC mit M_E_SDAder verbinden und schauen, ob das funktioniert. In einem anderen Forum wurde dies auch ausprobiert (bei einem schlimmeren Problem), brauchte aber keine Ergebnisse (https://forum.samygo.tv/viewtopic.php?t=12188). Wie immer hier alles auf eigene Gefahr. Ich drücke Dir die Daumen und würde mich freuen, wenn Du wieder berichtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.