Kopfhörer gibt es in verschiedenen Bauarten: In-Ear, On-Ear und Over-Ear. Doch es gibt nicht nur Unterschiede bei den Hörmuscheln, sondern auch beim Rest des Kopfhörer. So gibt es Modelle mit Kopf – oder Nackenbügel oder ganz ohne und es gibt Kabelgebundene und Bluetooth-Kopfhörer.
Bluetooth Kopfhörer bieten den Vorteil der Freiheit. Man muss nicht physisch mit dem Abspielgerät verbunden sein, sodass man sich frei bewegen kann und Kabelsalat keine Rolle mehr spielt.

Eines solcher Modelle sind die In-Ear-Kopfhörer BackBeat Go 2 von Plantonics. Sie sind nicht kabelgebunden und auch zum Telefonieren bestens geeignet. Durch die drei mitgelieferten Ohrstöpsel bieten sie optimalen Sitz in jedem Ohr. Zusätzlich sind abnehmbare Stabilisatoren dran, die besseren Halt bieten sollen.
Am Kabel befindet sich eine Steuereinheit, die mit ein wenig Abstand zum Ohr platziert ist. Das Mikrofon ist in der Steuereinheit integriert. Die Bedienung ist einfach und angenehm, es gibt jedoch einige Tastenbefehle, die man sich merken sollte. Es sind drei Knöpfe, welche man kurz oder mal länger drücken muss, für einen bestimmten Befehl.

BackBeat GO 2 Bud MMonkey
Zu den BackBeat GO 2 bei Amazon

Die Ohrhörer sitzen gut und sehen auch toll aus. Schaltet man sie ein, spricht eine Stimme zu Euch und sagt an, was passiert – in dem Fall “Power On”. Ebenso hört Ihr eine entsprechende Ansage, wenn der Akku kurz vor dem Ende steht. Da kommen wir auch schon zu einem Nachteil an der Bluetooth Variante: Die Ohrhörer müssen geladen werden. Bei Kabelgebundenen ist man nur abhängig vom Abspielgerät. Doch mit einer Akkulaufzeit von rund 3,5 Stunden kann man eigentlich zufrieden sein. Sollten die mal nicht reichen, dann können die Ohrhörer mit dem portablen Akku aufgeladen werden, welcher in der Aufbewahrungstasche integriert ist. Damit erhält man wohl zusätzliche 10 Stunden Akkulaufzeit. Der Platz für die Ohrhörer ist jedoch knapp bemessen.
Insgesamt soll der Akku im Standby bis zu sechs Monate halten, dank des DeepSleep-Winterschlafmodus.

BackBeat GO 2 Buds Charger MMonkey

Wichtiger noch ist aber die Tonqualität. Da kann ich aber wirklich nicht meckern. Der Sound ist gut, besonders in Hinblick darauf, dass es kleine In-Ear-Hörer sind. Die Musik hat einen ziemlich guten Klang, aber wenig Bass. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist auf jeden Fall in Ordnung. Der Gesprächspartner hört erstaunlicherweise eine klare Stimme, wobei das Mikrofon am Kabel recht weit hinten ist. Man muss das Mikro nicht extra Richtung Mund halten – einfach so lassen wie es ist. Nicht lauter sprechen als sonst, besonders nicht schreien. Die Umgebung hört natürlich mit und die sollen natürlich nicht alles wissen.

Bisher habe ich selten In-Ear-Kopfhörer genutzt, da ich es nie so wirklich bequem empfand, besonders auf Dauer. Das ist aber auch ein wenig Gewöhnungssache. Die Bluetooth-Variante finde ich aber ziemlich cool, da ich sie nach kurzer Zeit nicht mehr wahrnehme. Das Kabel zieht nicht einfach mal zwischendurch an den Ohren. Man sollte aber bedenken, dass man dann von der Außenwelt abgeschottet ist. Die Dinger dichten richtig gut ab. Unauffällig finde ich sie jedoch nicht, weil sie schon ziemlich abstehen. Andere Ohrhörer sind fast unsichtbar und liegen wirklich im Ohr versteckt. Die BackBeats sind länger, was wohl nicht zu ändern ist, da die verbaute Technik Platz benötigt. Nicht so wild, jedoch wohl nicht jedermanns Geschmack.

Die Verbindung über Bluetooth ist schnell hergestellt und steht sofort bei jedem Einschalten der Ohrhörer. Beim iPhone hat man neben dem Bluetooth-Symbol eine Akku-Anzeige, welcher den Ladezustand des BackBeat anzeigt.

BackBeat GO 2 Bluetooth

Plantronics hat die Ohrhörer zwar nicht nur für Sportler ausgelegt, doch einen Schwerpunkt auf den Bereich gesetzt. Die Ohrhörer sind wasserdicht, nicht zum Schwimmen geeignet, aber Schweiß macht den BackBeats nichts aus. Wer jedoch weitaus länger als 3 Stunden Musik am Stück hören möchte, der sollte sich etwas anderes suchen oder wohl bei kabelgebundenen Kopfhörern bleiben. Für kürzere Nutzungsdauer und beim Sport sind die BackBeat GO 2 sehr gut geeignet. Man sollte keine Wunder erwarten, aber ich bin zufrieden. Der Preis für das Set ist dafür vollkommen angemessen.

Unbox BackBeat GO 2 MMonkey
Zu den BackBeat GO 2 bei Amazon

Zum Schluss noch einmal die technischen Angaben des Herstellers:
– Bluetooth v2.1
– A2DP-Technologie für Audiostreaming
– AVRCP profile für Musikfunktionen
– 6 mm-Neodymium-Lautsprecher
– Bis zu 4,5 Stunden Hör- und Sprechzeit
– Bis zu 10 Stunden Standby-Zeit
– Reichweite bis zu 10 Meter
– Gewicht des Headsets 14g
– Ladeanschluss Micro-USB
– Akku-Typ Lithium-Ion-Polymer, wiederaufladbar, nicht austauschbar
– Ladezeit (maximal) 2.5 Stunden (Stromversorgung 5V DC – 180 mA)

Weitere Informationen und Bilder findet Ihr auf der Homepage von Plantronics.