Kabelloses Musikhören wird immer beliebter. Aufgrund der kompakten Maße und des unscheinbaren Ansehens sind In-Ear Kopfhörer verbreiteter, als On-Ear oder Over-Ear Kopfhörer. Wer aber schon einmal Musik über richtig gute Over-Ears gehört hat, der weiß, was für ein Unterschied das ist – sowohl vom Sound her, als auch vom Tragekomfort. Genau solche Bluetooth-Kopfhörer durfte ich neuerdings testen: Die Master & Dynamic MW60.

 

Begeisterung von Anfang an

Immer mehr Hersteller machen sich Gedanken darüber, wie sie ihre Produkte präsentieren. Der erste Eindruck entsteht schon in der Verpackung und hier hat Master & Dynamic einen Volltreffer gelandet. Die Box wird wie ein Buch geöffnet und es kommt der Kopfhörer inklusive einer kleinen aus Lederdose zum Vorschein. Klasse Ersteindruck!

Master & Dynamic MW60 Unboxing Metropolitan Monkey

In der Lederdose befindet sich ein 90 cm langes microUSB-Kabel zum Laden des Akkus, ein 125 cm langes AUX-Kabel und ein Klinkenadapter von 3,5 auf 6,35 mm. Schön ist, dass beide Kabel durch eine Nylonummantelung geschützt sind.

Auf den Zweiten Blick bietet die Box noch mehr. Denn hebt man die Polsterung an den beiden Schlaufen an, entdeckt man neben dem Handbuch noch eine Transporthülle aus weichem Stoff für den MW60 und ein kleines Täschchen für das Zubehör.

An dieser Stelle kommt mir direkt der Gedanke: “Warum kein USB Typ-C?”. Der neue Standard wird mittlerweile in so ziemlich allen neuen Geräten verbaut, warum dann nicht auch in diesem schicken Kopfhörer? Schade.

 

Master & Dynamics MW60 – Hochwertig und Robust

Der Bluetooth-Kopfhörer ist tadellos verarbeitet. Die Oberseite des Kopfbügels und die Außenseiten der Hörmuscheln sind mit Rindsleder bezogen. Die Unterseite des Kopfbügels und die Innenseite der Hörmuscheln sind mit sehr glattem Lammleder bespannt. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist sich auch sehr komfortabel. Einerseits liegt das an der Polsterung mit Memory Foam, andererseits ist der Anpressdruck optimal eingestellt. Für diejenigen, die es nicht kennen: Bei einem Over-Ear Kopfhörer werden die Ohren nicht angedrückt, sondern sind frei, da die Polsterung um das Ohr herum am Kopf anliegt (= Over-Ear). Dadurch hat man, neben dem weiträumigen Klang, ein sehr angenehmes Tragegefühl.

Die Besonderheit des Master & Dynamic MW60 sind die wechselbaren Ohrpolster. Die Polster sind magnetisch befestigt und halten erstaunlich gut. Sollten die Ohrpolster also irgendwann mal abgenutzt oder beschädigt sein, können diese einfach ausgetauscht werden.

Durch die Verwendung von hochwertigen und robusten Materialien, wirkt der MW60 sehr edel und stabil. Dadurch kommt der Kopfhörer auf ein Gewicht von 345 Gramm. Damit sind die Kopfhörer in die Kategorie der schwereren Modelle einzuordnen, aber ich finde sie auch nach längerem Tragen keineswegs schwer. Der Tragekomfort ist absolut spitze! Von allen Kopfhörern, die ich bisher ausprobiert habe, sind die Master & Dynamic die bequemsten.

Zum Verstauen nutzt man am besten die beigelegte Transporttasche. Der MW60 verfügt über einen Klappmechanismus, der ihn kompakt zusammenfalten lässt.

 

Exzellenter Sound!

Neben dem Tragekomfort ist das wichtigste Kriterium eines Kopfhörers der Klang. Nachdem man die Master & Dynamic MW60 aufsetzt, hat man zunächst den ersten Wohlfühlmoment. Spielt man dann Musik ab, ertönt glasklarer Sound. Die Musik ist differenziert – Höhen, Mitten und Bass sind harmonisch abgestimmt. Der Kopfhörer fühlt sich in jedem Genre wohl, von Klassik bis Techno. Bei vielen Kopfhörern sind die Höhen oftmals zu spitz, was bei den MW60 nie der Fall ist. Der Bass ist präsent und kommt richtig gut rüber, ohne zu übertreiben, sodass die anderen Instrumente und der Gesang klar und differenziert wahrnehmbar sind. Sogar bei geringer Lautstärke geben die MW60 die Musik klar und deutlich wieder. Die 45mm Neodymium Treiber leisten ordentliche Arbeit und verzerren in keinster Weise. Die Musik wird ausgezeichnet wiedergegeben und sind für meine Ohren die besten Over-Ear Kopfhörer, die ich bisher testen durfte!

 

Einfache und zuverlässige Handhabung

Die Bluetooth-Kopfhörer besitzt drei manuelle Knöpfen in der rechten Hörmuschel, mit denen man die Musik lauter und leiser stellt und pausiert. Mit einem längeren Druck auf die Lautstärketasten springt ein Lied vor beziehungsweise zurück. Drückt man den mittleren Knopf länger, dann wird die Sprachassistenz aktiviert (Siri/Google Assistant). An der linken Hörmuschel sitzt ein Schieberegler zum Aus-/Einschalten und Koppeln des Kopfhörers.

 

Master & Dynamic MW60 Over-Ear Metropolitan Monkey

Des Weiteren sitzt der 3,5 mm Klinkeneingang an der Unterseite der linken Hörmuschel. An der rechten Seite befindet sich der microUSB Eingang zum Laden des integrierten Akkus. Leider, wie schon erwähnt, kein USB Typ-C. Das Aufladen könnte mit dem neuen USB-Standard beschleunigt werden, aber so dauert es mindestens 2:30 Stunden, bis der Akku komplett geladen ist. Dafür hält der dann auch gut 15 Stunden. Ist der Akku leer, lässt sich der MW60 einfach über das mitgelieferte AUX-Kabel weiter nutzen. Hierbei muss ich aber gestehen, dass er sich kabellos über Bluetooth etwas besser anhört. Hatte gedacht, dass kabelgebunden immer besser ist, da es keine Verluste gibt. Da ist die aptX Technologie wohl schon ziemlich gut und vielleicht die Kabelübertragung nicht die beste.  Aber mal im Ernst: Ich kaufe einen Bluetooth-Kopfhörer, um kabellose Musik zu hören, was dann oft unterwegs der Fall ist. Das AUX-Kabel nehme ich gar nicht erst aus der Verpackung.

Mit dem Smartphone verbunden, können die MW60 als Headset zum Telefonieren genutzt werden. Durch das omnidirektionale Dual-Mikrofon ist man am anderen Ende der Leitung klar und deutlich zu verstehen. Leider fehlt dem Kopfhörer die aktive Geräuschunterdrückung (ANC), um das Gesamtkonzept abzurunden. Zwar schirmen die ohrumschließenden Polster die Umgebungsgeräusche etwas ab, aber dennoch ist dies kein Vergleich zum Active Noice-Cancelling.

Master & Dynamic MW60 Test Metropolitan Monkey

Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, zwei Geräte gleichzeitig per Bluetooth mit den Kopfhörern zu verbinden. Das Smartphone wird sicherlich sowieso immer damit verbunden sein. Zusätzlich kann man dann zum Beispiel noch Musik vom Notebook hören, oder von einem Soundsystem. So habe ich die MW60 mit dem sonoro MEISTERSTÜCK verbunden und verpasse durch die doppelte Verbindung keine Anrufe.

Wie es sich für solche Lifestyle-Kopfhörer gehört, können auch bei den Master & Dynamic MW60 die Hörmuscheln gedreht werden, um sie um den Hals tragen zu können. Leider drehen sich diese aber nicht komplett, sodass sie zum Beispiel flach auf dem Tisch liegen könnten. Deshalb ist das Tragen um den Hals nicht ganz optimal, sodass ich sie sogar lieber gar nicht drehe, wenn ich sie um den Hals hänge.

 

Master & Dynamic MW60 – Investment für viele Jahre

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei satten 499 Euro! Sicherlich nichts für Jedermann, aber die Investition könnte sich für einige dennoch lohnen. Überlegt doch einmal, was Ihr selbst für einen Verschleiß an Kopfhörern habt? Da sammeln sich schon einige Euro zusammen. Zudem ist die Qualität bestimmt bei weitem nicht so herausragend, wie bei den Master & Dynamic MW60. Aber nicht nur die qualitativ hochwertige und robuste Verbreitung überzeugt, sondern auch die ausgewogene Abstimmung des Klangs. Zudem kommen noch das tolle Design und der tadellose Komfort. Mir persönlich gefällt das Industrial Design bzw. Retro Look. Zur Auswahl stehen noch andere Farbkombinationen, sodass sicherlich jeder auf seine Kosten kommt. Man merkt, dass ich ziemlich begeistert bin, was? Die Kopfhörer sind einfach spitze!

Master & Dynamic MW60 Unbox Metropolitan Monkey

Wer auf der Suche nach herausragenden Bluetooth Over-Ear Kopfhörern ist, der wird bei den Master & Dynamic MW60 fündig. Man muss bei ihnen aber auf ANC und USB-C verzichten und tief in die Tasche greifen. Wer sich das leisten kann, wird lange Zeit viel Freude mit den Kopfhörern haben.

Zum Master & Dynamic MW60 bei Amazon

 

Welche Kopfhörer nutzt Ihr: In-Ear, On-Ear oder Over-Ear? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.