Koogeek Smart Plug P1- Apple Only!

27. November 2017 • Smart Home

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Die eigenen vier Wände smart zu machen, klingt für Viele ziemlich cool. Es ist kostspielig, sein komplettes Zuhause zu vernetzen, jedoch muss man auch nicht direkt alles intelligent machen. Für den Start kann man sich eine smarte Steckdose anschaffen, wie zum Beispiel den Koogeek Smart Plug P1.

Wichtige Info vorweg: Wie die Überschrift schon sagt, ist der vorgestellte Koogeek Smart Plug P1 ausschließlich zur Verwendung mit Apple Geräten vorgesehen. Android Nutzer können sich zum Beispiel den Koogeek Smart Plug P2 anschauen, den es im Moment jedoch noch nicht mit “unserem” Anschluss gibt.


Der erste Schritt zum Smart Home

Solch eine WLAN “Zwischensteckdose” ist wohl der einfachste Einstieg in die Welt des Smart Home. Sie ist relativ kostengünstig und trotzdem kommt man in den Genuss des vernetzten Zuhauses.
Die Zwischensteckdose wird in eine freie Steckdose gesteckt und über ein Smartphone oder Tablet gesteuert. Der Vorteil am Koogeek Smart Plug ist, dass er mit dem Apple HomeKit kompatibel ist. So ist es nur notwendig, Siri zu sagen, dass sie die Steckdose ein- oder ausschalten soll.
Es gibt zusätzlich noch eine Koogeek App, über die man die Steckdose auch steuern kann und ein paar mehr Funktionen bietet. So lässt sich über die App der aktuelle Stromverbrauch einsehen und der Tagesverbrauch wird in einem Diagramm gespeichert, sodass man einen guten Überblick hat. Ebenfalls kann man Zeiten definieren, zu denen sich die Steckdose ein- und ausschalten soll.

Die Einrichtung ist einfach: Mit einem Apple iPhone, iPad oder iPod lässt sich die Steckdose einfach über Apple HomeKit ins eigene Netzwerk integrieren. Es funktioniert ausschließlich mit 2,4GHz (802.11 b/g/n).
Die App ist dann nur für die zusätzlichen Funktionen interessant. Wer die zusätzlichen Funktionen nicht benötigt, braucht auch die App nicht.

Manuell lässt sich die Steckdose an einem integrierten Knopf ein- und ausschalten. Wenn man gerade sowieso dran und die Steckdose gut erreichbar ist, kann man auch einfach den Knopf drücken und muss nicht zum Smartphone greifen.

Der Koogeek Smart Plug ist schon ein kleiner Klumpen, etwas größer, als man vielleicht erwartet. Die Maße sind aber von vornherein ersichtlich: 65x65x90mm (BxHxT). Natürlich steht er von der Wand ab, sodass man etwas mehr Platz einplanen muss. Er tut das, wofür er gedacht ist und das auch ordentlich. Genauso sieht es mit der Verarbeitung aus: Robustes und kantenfreies Material.
Ein “e” des Schriftzuges “Koogeek” leuchtet grün, wenn der Stecker eingeschaltet ist. Nicht zu stark, sodass er nicht störend auffällt.

Ich habe zwar keinen Vergleich zu einer anderen WLAN Steckdose, aber eine Sache fällt mir da noch auf: Das Ein- und ausschalten der Steckdose wird von einem kurzen “Klick” begleitet. Also sehe ich nicht nur, dass die Steckdose an und aus geht, sondern höre es dann auch. Von mir aus müsste das nicht sein, aber vielleicht ist das ja auch bei anderen Hersteller so. Sehr positiv anzumerken ist, dass die Steckdose sofort auf dem Befehl reagiert.


Amazon Alexa kompatibel – aber (noch) nicht in Deutschland

Ich bin ja Fan von der Alexa Sprachsteuerung und steuere zum Beispiel meine Beleuchtung mit der Stimme. Die Sprachsteuerung über Alexa ist erst einmal eine nette Spielerei gewesen, wurde dann aber nach und nach zur Normalität.
Es wird nicht explizit damit geworben, aber die Steckdose soll auch mit Alexa kompatibel sein – ja, aber nur in den USA. Und in den Bewertungen des Skills gibt es viele Beschwerden, dass die Leute Probleme mit der Kopplung haben. Hat sich für mich aber erst bei Ankunft des Zwischensteckers offenbart. Na toll, das war aber eigentlich der Grund für diese Steckdose.
Apple HomeKit nutze ich nicht, bzw. habe ich vorher nicht genutzt weil ich nicht verschiedene Systeme nutzen wollte. Es ist nun nicht so wild, da sie einfach integrierbar ist und ich sowieso ein iPhone nutze. Siri muss ich aber erst manuell “wecken”, um ihr Befehle zu erteilen.
In Zukunft wird sicherlich noch ein Alexa Skill für den Koogeek Smart Plug kommen, sodass ich auch dafür die Sprachsteuerung nutzen kann. Der Support hat mein Anliegen zumindest angehört und nun warte ich ab.

Mittlerweile gibt es die zweite Version, den Koogeek Smart Plug P2, aber nur mit dem US Stecker. Der ist neben iOS nun auch mit Android kompatibel. Apple HomeKit ist klar, aber dieses Mal wird der sogar richtig mit der Alexa Kompatibilität beworben.


Wie sicher ist Smart Home?

Smart Home. Der eine findet es cool, sein Zuhause per App oder Stimme zu steuern, andere wiederum sind strikt dagegen. Das ist aber auch verständlich. Als Laie will man einfach sein Heim steuern, kennt sich mit der Technik selbst aber nicht aus – Hauptsache es läuft! Aber die Bedenken sind da: Ist es denn überhaupt sicher? Kann man gehackt werden? Zu diesem Thema gibt es einen kurzen Beitrag auf DeinHandy.de.
Kurzum: Ja! Smart Home Geräte können gehackt werden. Deshalb ist darauf zu achten, dass man auf vertrauenswürdige Hersteller zurückgreift und sichere Passwörter nutzt, die man von Zeit zu zeit ändert. Steuert man seine Smart Home Geräte auch von unterwegs, dann sollte man dies nicht in offen zugänglichen WLAN-Netzwerken tun.


Fazit: Der wohl einfachste Einstig

Mit einer WIFI Steckdose, wie der Koogeek Smart Plug, kann man das Thema “Smart Home” einfach und behutsam im eigenen Heim starten. Die Einrichtung ist easy, neben dem Ein- und Ausschalten ist die Möglichkeit, den Stromdurchfluss zu messen, sehr praktisch! Die Alexa-kompatibilität ist hoffentlich auch bald gegeben, sodass ich diese Zwischensteckdose uneingeschränkt empfehlen kann.
Generell gibt es ja Funksteckdosen mit einer Fernbedienung. Die sind im Set sogar relativ günstig, aber eben nicht WIFI fähig und nicht mit dem Smartphone koppelbar. Wer das ohnehin nicht braucht, ist mit der Funkvariante bestens bedient.
Wer aber den ersten Schritt Richtung Smart Home wagen möchte, der kann das auf jeden Fall mit einer WIFI Zwischensteckdose ausprobieren.


2 Antworten zu Koogeek Smart Plug P1- Apple Only!

  1. Sven K sagt:

    Das hörbare Klicken kann von einem Relais her rühren, welche die Last an der Smart Steckdose beim Aktivieren dann zu- bzw. auch wieder abschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen