Am 2. April 2019 wird das soziale Netzwerk Google+ für Privatnutzer eingestellt, da es aus genutzt wurde und sich die Aufrechterhaltung des Dienstes nicht mehr lohnt. Die Inhalte werden gelöscht, aber Du kannst sie noch retten, bevor es losgeht.

 

“Speichere deine Google+ Inhalte vor dem 31. März 2019”

So heißt es in der heutigen E-Mail vom Google+ Team. Beginnend mit dem 2. April werden alle Google+ Konten und alle Google+ Seiten eingestellt. Auch die Google+ Fotos und Videos in den Albumarchiven und auf den Google+ Seiten werden gelöscht. Solltest Du dort wichtige Dateien aufbewahren, kannst Du deine Inhalte herunterladen und speichern. Dies ist aber nur bis zum 31. März möglich. Nicht zu verwechseln sind die Fotos und Videos, die du in Google Fotos gesichert hast. Diese sind davon nicht betroffen und werden nicht gelöscht.

Der Löschvorgang der Inhalte der Google+ Privatnutzerkonten, Google+ Seiten und Albumarchive wird mehrere Monate andauern, sodass einige Inhalte währenddessen noch verfügbar sein könnten.

Bereits seit dem 4. Februar können keine neuen Profile, Seiten, Communities oder Veranstaltungen mehr in Google+ erstellt werden. Sicherlich ist das aber keinem aufgefallen, oder? Wer nutzt denn Google+ aktiv? Ich habe selbst zwar einen Account, aber habe es nur am Anfang mal ausprobiert und später nicht mehr genutzt.

 

YouTube, Gmail, Google Drive und Google Fotos bleiben bestehen

Die weiteren Google-Produkte wie YouTube, Gmail, Google Drive und Google Fotos werden werden stark genutzt und natürlich nicht eingestellt. Das wäre ja zu krass und auch sinnlos. Das zum Anmelden verwendete Google-Konto bleibt ebenfalls erhalten. Es geht hier tatsächlich nur um das Produkt “Google+”. Da wird niemand hinterhertrauern und Google kann so seine Kapazitäten in andere Projekte stecken.

Der Google+-Login auf diversen Seiten und in Communities, wird durch einen Google-Login ersetzt. Das Einloggen wird also weiterhin normal möglich sein.

 

Daten werden im Internet Archive gesichert

Das Archive Team und das Internet Archive wollen die verbleibende Zeit nutzen, um die öffentlich zugänglichen Einträge auf Google+ zu archivieren, damit die Inhalte nicht verloren gehen. Das Vorhaben wurde von den Initiativen auf Reddit angekündigt. Das Archive Team wird mit Scripten die Daten des sozialen Netzwerks erfassen und speichern, die dann wiederum über das Internet Archive abrufbar sein werden.

 

Keine Lust zu warten? Selbst löschen!

Du hast einen Google+ Account und der ist schon seit Ewigkeiten ungenutzt? Dann kannst Du Deinen Account auch manuell löschen, falls Dir das lieber ist. Dazu tust Du folgendes:

  • Logge Dich in Deinen Google+ Account ein (plus.google.com), nicht zu verwechseln mit dem Google Account (ohne “+”)
  • Gehe links auf “Einstellungen”

Google+ Account löschen Metropolitan Monkey

  • Scrolle auf der Seite ganz nach unten bis zum Abschnitt “Konto”
  • Klicke auf “GOOGLE+ PROFIL LÖSCHEN”
  • Bestätige Dein Passwort
  • Auf der folgenden Seite kannst Du Deine Daten herunterladen und die folgenden Dienste löschen: Google+, YouTube, Gmail und Play Spiele. Es geht hier nur um Google+, also wird auch nur das gelöscht. Klicke auf den Mülleimer rechts.

Google+ plus delete account Metropolitan Monkey

  • Im Popup Fenster ganz nach unten scrollen, das Kästchen anhaken und auf den blauen Button “Google+ löschen” klicken.

Mein Account ist gelöscht. Auf nimmer Wiedersehen, Google+.

 

Keine Chance gegen Facebook

Als soziales Netzwerk hat sich Google+ nie wirklich etablieren können. Es war da, einige haben sich registriert, aber kaum jemand hat es genutzt. Das soziale Netzwerk, das sich durchgesetzt hat und niemanden an sich heranlässt, ist definitiv Facebook. Datenkrake hin oder her: es funktioniert und man erreicht viele Menschen und Unternehmen.

Wer es noch nicht getan hat, sollte Metropolitan Monkey auf Facebook direkt mal ein “Gefallt mir” hinterlassen. Und wenn es schon um die Community geht, dann könnt Ihr Euch direkt mal hier registrieren, um auch im Forum mitmischen zu können.