XIAOMI Power Bank – 5000mAh & 16000mAh

14. Januar 2015 • Gadgets, Power Bank, Zubehör

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Die portablen Akkus sind momentan ziemlich im Trend. Sie sind für jeden nützlich, der irgendein elektronisches Gerät mit sich führt, welches über USB geladen werden kann.
XIAOMI ist ein etablierter und qualitativ guter Hersteller. Die Mittlerweile bekannten Power Banken haben ein schlichtes, aber elegantes Design – sehr ähnlich zu Apples Produkten.
Es folgen Bilder der beiden neuen Power Banken von XIAOMI – 5000mAh (Slim Design) & 16000mAh:

XIAOMI Power Bank
XIAOMI Power Bank
XIAOMI Power Bank
XIAOMI Power Bank
XIAOMI Power Bank

Zu jeder Power Bank gibt es ein kurzes, aber sehr flaches USB Kabel dazu. Ein Netzteil muss separat gekauft werden, falls nicht vorhanden. Ebenso enthalten ist eine Bedienungsanleitung – nur auf Chinesisch. Da ich der Sprache nicht mächtig bin, ist diese unbrauchbar für mich.

XIAOMI Power Bank
XIAOMI Power Bank

Viel muss man jedoch nicht wissen, da es „nur“ eine Power Bank ist. Vorhanden ist ein Ein- und Ausschalter, Status LEDs, USB und microUSB Port. Schließt man ein Gerät an den Akku, fängt dieser sofort an dieses aufzuladen. Ein Einschalten ist nicht notwendig. Die vier Status LEDs zeigen den Ladezustand (100%, 75%, 50%, 25%) an.

XIAOMI Power Bank

Der 5000mAh Akku lädt Geräte vielleicht nicht allzu oft auf, ist aber recht leicht und mit seinen 9,9mm sehr schmal. Somit lässt es sich einfach verstauen – sogar in der Brusttasche. Der 16000mAh Akku ist schwerer und insgesamt größer, lädt dafür bis zu zwei Geräte gleichzeitig auf.
Beide Geräte laden mit maximal 2,1A, also dürfte so gut wie alles schnell geladen sein.
Die Verarbeitung der Power Banken ist wirklich super! Das verwendete Material fühlt sich gut an, Knöpfe und Eingänge scheinen stabil – sogar das Kabel ist top!

Ab und an mal habe ich gelesen, dass einigen die Kanten zu scharf seien. Eine scharfe Kante spüre ich beim 5000mAh Akku, was aber nicht schlimm ist. Beim 16000 Akku wurde dies wohl bewusst behoben, da hier die Kanten sanft abgeschliffen wurden. Im Bild durch die Reflexion zu erkennen:

XIAOMI Power Bank

Wie bei vielen guten Marken werden auch die Produkte von XIAOMI gefälscht. Es werden günstigere, schlechtere Bauteile verwendet, die nicht an die Leistung des Originals herankommt.
Da man als Techniklaie nicht wirklich erkennen kann, hat sich der Hersteller eine Möglichkeit der Verifizierung überlegt: Auf der Verpackung ist ein Rubbelfeld, unter dem sich ein 20-stelliger Code befindet. Diesen gibt man auf XIAOMIs Website ein, um die Echtheit des Produktes zu verifizieren. >>Zur Verifizierungsseite von XIAOMI

XIAOMI Power Bank

Bei mir sind die originalen Power Banken von XIAOMI angekommen. Bestellt habe ich dieses Mal bei TinyDeal, um auch diesen Shop mal zu testen. Anzumerken ist der wirklich schnelle Versand!

Zur XIAOMI 5000mAh bei TinyDeal
Zur XIAOMI16000mAh bei TinyDeal

Seit kurzem ist auch ein flexibles USB Licht von XIAOMI auf dem Markt. Solch ein Lämpchen ist nicht Neues, man kennt es z.B. als Tastaturbeleuchtung am Laptop. Trotzdem hat sich XIAOMI dazu entschieden es zu produzieren. Es ist es schick und schlicht, aber vor Allem sehr hell (1,2W). Der Gedanke hinter dem Produkt ist, es an die Power Bank zu stecken und so eine kleine Tischlampe oder gar Taschenlampe für unterwegs zu haben.

XIAOMI Lamp
XIAOMI Lamp
XIAOMI Lamp
XIAOMI Lamp

Zur XIAOMI LED bei TinyDeal



15 Antworten zu XIAOMI Power Bank – 5000mAh & 16000mAh

  1. Rapoxy sagt:

    Hallo. Ich benutze die Powerbank von isy ,war im Angebot bei Doof 9,99€ sonst 14,99€ und ich muss sagen. Klasse
    erst wird er Saft aus der Powerbank entnommen. Danach wird der akku in der SJ4000 wifi entleert.(version04.12.2014).
    Gruß Peter

  2. wolrobbe wolrobbe sagt:

    Habe die 10.000er da mehr nicht im Handgepäck beim fliegen erlaubt ist, ansonsten wird es eingezogen.
    Muss ja nicht sein
    .Das Teil lädt alles bei mir: Actioncam – Handy – Tablet

  3. wolrobbe wolrobbe sagt:

    @ Karsten,
    diese Battarien dürfen nicht in das normale Gepäck gelegt werden.
    Ist bei fast allen Airlines inzwischen verboten.

    • Das auch noch… Haha 😀 Man, man, man. Da muss ich noch eine nachlegen.

    • wolrobbe wolrobbe sagt:

      Heute erneut bestätigt;

      ICAO: Verbot für Lithium-Ionen-Akkus im Aufgabegepäck
      MONTREAL – Wenn ein Smartphone oder Notebook mit Lithium-Ionen-Akku in der Luft brennt, ist Eile geboten. Die ICAO will die Batterien daher ab April zumindest aus dem Aufgabegepäck verbannen.

      Die ICAO reagiert mit dem am Montag beschlossenen Verbot auf eine Warnung der US-Luftfahrtaufsicht FAA. Laut FAA könnte der Brand eines Lithium-Ionen-Akkus im Frachtraum so schnell um sich greifen, dass er durch die Löschanlagen nicht mehr unter Kontrolle zu bringen wäre.

      Das Verbot der ICAO ist zwar nicht bindend, dennoch dürften sich sich die meisten Airlines anschließen und Smartphones und Notebooks nur noch in den Kabinen erlauben. Vorerst gilt die Regelung befristet bis 2018.

    • Vielen Dank für die Info! Sehr interessant und gut zu wissen.

  4. Hubert335 sagt:

    @Mr Black
    Einer meiner Power Banken mit 6000 mA/h, lädt die Git2P zwar auf, aber es taucht nur der Hinweis auf, Kamera oder Speicher. Anscheinend wurden 2 Kabel in der Powerbank vertauscht. Alle meine anderen Powerbanken versetzen die Git2P in den Lademodus und Aufnahmemodus, also in die Objekt Überwachung.
    .
    Heute kam endlich die 100000 mA/h Power Bank aus China. Von der Größe her, entspricht sie etwa einer meiner 6000 mA/h Power Banken.
    Die Bank hat 2 LED Lampen und eine Display Vollanzeige. 100000 mA/h wird sie mit Sicherheit nicht haben. Bei 100000 mA/h sollte die Power Bank vieleicht so groß sein, wie ein Schuhkarton oder größer. Bei Amazon kostet eine 50000 bis 100000 mA/h Power Bank ca. 150 Euro. Die Power Bank aus China kostet ca. 14 bis 16 Euro. Hier kann man schon sehen, wie groß die Verdienstspanne des Handel ist.
    .
    Übrigens bei der Git2P sollen auch die Cam Rahmen der GoPro Hero 4 passen. Preis: 1,80 bei Ebay.
    .
    Ich werde mir wohl noch eine Git2P mit 90° Linse zulegen.

  5. Hubert335 sagt:

    Meine gekaufte chinesiche 100000 mA/h Power Bank wurde nach einem Tag schon defekt. Die Mini USB Buchse hatte durch den Stecker die Kontakte kurz geschlossen. Die Power Bank läßt sich nicht mehr einschalten und angeschlossene Geräte werden auch nicht mehr aufgeladen. Durch die 2 vorhandenen LED Leuchten, kann man die Power Bank noch als Taschenlampe benutzen. Die Power Bank hat nicht viel gekostet, dadurch ist der finanzielle Schaden nicht so hoch. Eine meiner 6000 mA/h Power Banken ist bestimmt schon 6 bis 8 Jahre alt, oder älter und funktioniert immer noch.
    Lehre: Kaufe keine Ware aus China, besser aus Hong Kong.

    • wolrobbe wolrobbe sagt:

      Sorry aber HKG ist in zwiachen zu China gehörig nur eben als Sonderzone.
      Nimmt sich also nichts, kommt alles aus China Mainland.

  6. Hubert335 sagt:

    @wolrobbe
    Stimmt, hast Recht.
    Hat Hong Kong keine eigene Industrie? Und stellt selber Produkte her?
    Ich habe festgestellt, das Produkte aus Hong Kong einwandfrei funktioniert haben und Produkte aus China gleich in die Mülltonne gewandert sind.

    • wolrobbe wolrobbe sagt:

      Habe noch keine Industriezone in HKG gesehen.
      Vor den Shops sind immer nur Pakete aus China Mainland zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen