RHA T20i – Überragender Hi-Fi Sound

18. November 2015 • Audio Hardware, Kopfhörer

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Wenn es um Kopfhörer geht, hat wohl jeder andere Prioritäten. Zu den Wichtigsten zählen wohl die Klangqualität, der Komfort und der Preis. Stimmt die Relation zueinander, also das Preis-Leistungs-Verhältnis, dann wir das Produkt als angemessen empfunden. Zusätzlich hat jeder seine eigene, preisliche Grenze. Oft ist es so, dass Leute nach günstigen Kopfhörern suchen, die den Sound gut wiedergeben. Der „gute“ Sound ist anderen aber wiederum zu schlecht. Sie haben Vergleiche zu anderen, hochpreisigen Kopfhörern und wissen, was wirklich gut ist. HiFi-Sound hat einfach seinen Preis.
Dazu kommt, dass jeder Mensch anders hört, jedes Ohr ist anders.

So ist es mir die letzten zwei Monate ergangen. Ich durfte meine Ohren mit den RHA T20i verwöhnen. Ja, verwöhnen, das ist nicht übertrieben. Seit letztem Jahr habe ich mich immer mehr an In-Ears gewöhnt und durfte nun noch sogar in einen wirklichen Hörgenuss kommen.

Noch nie von RHA gehört?! Dann direkt mal die Website des britischen Unternehmens anschauen: www.rha-audio.com

Wie schon erwähnt, sind die RHA T20i In-Ears, also Ohrhörer. Kopfhörer kommen auf die Ohren, Ohrhörer in die Ohren. Der Oberbegriff „Kopfhörer“ wird trotzdem verallgemeinert genutzt.
Da sich nicht jeder mit dem Gefühl anfreunden kann, werden oft mehrere Größen der Ohrpolster mitgeliefert. Auch bei den T20i ist dies der Fall. Insgesamt sind es zehn Paar Ohrpolster (oder auch Ohrstöpsel): sechs Dual Density Silikon, zwei Doppelflansch und zwei Memory-Schaumstoff. So sollte jeder einen komfortablen Sitzt erreichen können.

RHA T20i In Ear Buds

Aber nicht nur die Ohrpolster dienen dem Tragekomfort. RHA hat ein zum Patent angemeldeten, formbaren Ohrbügel, der über und hinter dem Ohr getragen wird. So bleibt der T20i immer sicher an der richtigen Position und die Geräuschisolation bleibt gewährleistet.

earhook diagram t20i rha metropolitanmonkey.com

Mit dem T20i verspricht RHA einen „leistungsstarken In-Ear-Kopfhörer mit revolutionärer, dynamischer DualCoil™ Treibertechnologie“. Was heißt das für den Nutzer?
Weder habe ich den T20i in seine Einzelteile zerlegt und habe die Funktionsweise geprüft, noch war ich bei RHA im Labor und habe das überprüft. Ich habe die Ohrhörer an verschiedene Quellen, wie Smartphone, MacBook und Anlage angeschlossen und unterschiedlich Musik abspielen lassen. Der Sound ist richtig gut! Wie schon der Titel sagt: Überragend! Es ist eine Wohltat für die Ohren, unabhängig vom Genre. Wenn Ihr die Gelegenheit habt, dann hört sie Euch mal an, probiert sie aus. Die neue Technik hält, was sie verspricht. Wenn Ihr genau wissen wollt, was da so verbaut ist, dann schaut Euch das folgende Bild an.

RHA DualCoil Technology MetropolitanMonkey.com

Der Klang ist klar. Wirklich glasklar! Man kann die einzelnen Instrumente heraushören, die Höhen, Mitten und Tiefen sind klar differenziert. Die dynamischer DualCoil™ Treibertechnologie holt wirklich das Beste aus der Musik.
RHA hat sich hier aber noch etwas überlegt: Austauschbare Tuning-Filter. Hört sich interessant an? Ist es auch! Diese Filter sollen den Frequenzgang anpassen. Reference, Bass und Treble. Der Standard-Filter (Reference) ist vollkommen ausreichend für den Alltag und jedes Genre. Diesen nutze ich auch so, weil der Klang so vollkommen stimmig für mich ist.
Hört man mehr bassbetonte Musik oder möchte generell mehr Bass, dann kann man den Filter einfach wechseln. Dazu schraubt an den Standard-Filter ab und dreht die Bass-Filter ein. Hört man eher Klassische Musik oder andere höhenbetonte Musik, dann sollten wohl die Trubel-Filter eingedreht werden. Diese betonen diese noch einmal.
Die Filter sind klein und die Angelegenheit bedarf ein wenig Übung. Um den optimalen Klang zu erhalten, ist auch die Wahl des richtigen Ohrpolsters wichtig. Hat man Ohrpolster und Filter für sich gefunden, muss man ja nicht mehr wechseln und kann die Musik entspannt genießen.
Damit die kleinen Filter und die Ohrpolster nicht verloren gehen, werden dafür jeweils Metallplatten zum Aufbewahren mitgeliefert. Neben der Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen, befindet sich eine Transporttasche im Lieferumfang, in welchem die Kopfhörer locker Platz finden und noch ein wenig mehr. Auch einen Kabel-Clip bekommt Ihr dazu, sodass das Kabel fixiert werden kann.

RHA T20i Tuning Filter
RHA T20i Case Clip

Die Technik ist in einem Spritzguss-Edelstahlgehäuse verbaut. Hält man den T20i in der Hand, dann merkt man das höhere Gewicht von insgesamt 41 Gramm. Im Ohr jedoch macht es sich nicht so sehr bemerkbar, da sie auch aufgrund des Ohrbügels optimal sitzen.
Vom Gefühl her ist das Gehäuse wirklich gut – robust und wertig. Ich würde schon fast luxuriös sagen.
Das Design ist, wie so oft, Geschmackssache. Ich finde die Kopfhörer nicht aufdringlich oder gar hässlich. Sie sind interessant und edel! Links und Rechts sind jeweils mit „L“ und „R“ und zusätzlich mit farblich gekennzeichnet (Blau, Rot).
Kabelgeräusche sind kaum vorhanden, da sie vom dicken Kabel „verschluckt“ werden. So macht Musik unterwegs noch mehr Spaß.

RHA T20i In Ear
Zum RHA T20i bei Amazon

Wo wir gerade beim Kabel sind: Der T20i hat am Kabel eine Fernbedienung mit drei Knöpfen und einem Mikrofon. Entworfen wurde diese für Apple Produkte. Android Geräte können einige Funktionen unterstützen, sind aber abhängig vom Hersteller, Modell und Software, daher gibt es da keine Garantie.
Die Druckpunkte der Knöpfe sind etwas schwammig. Ich hätte es besser gefunden, wenn man richtig spürt, dass der Knopf gedrückt wird.
Wer keine Fernbedienung braucht, kann sich die RHA T20 (ohne „i“) anschauen.

RHA T20i Micro Remote

Ich bin nicht audiophil, muss aber sagen, dass der T20i klanglich hervorragend ist und dies wohl zu meiner Referenz im Bereich Kopfhörer sein wird.
Es gibt wesentlich teurere Kopfhörer bzw. Ohrhörer, wahrscheinlich auch noch besser klingende. Noch besser?! Kann ich mir gut vorstellen, ja. Aber ich bin kein Sound-Fanatiker, höre Musik nicht 24/7. Gerne habe ich richtig gute Qualität, aber nicht um jeden Preis. Die Qualität des T20i ist optisch und technisch so gut, dass ich der Meinung bin, dass man für Ohrhörer nicht mehr ausgeben muss oder sollte! RHA gewährleistet dem Käufer 3 Jahre Garantie, sodass man erst einmal ausgesorgt haben sollte.




7 Antworten zu RHA T20i – Überragender Hi-Fi Sound

  1. Boris X Boris X sagt:

    Danke für diesen Bericht! Habe den Vorgänger, den T10i, auch mit dem Micro und der Remote Control.
    Ich kann dir da nur zustimmen: RHA stellt echte Knaller her! Der Ohrbügel war zu Anfang etwas ungewohnt und fummelig beim Anziehen, aber das ist jetzt kein Thema mehr. Habe mich daran gewöhnt und sie sind top. Der Sound ist der Hammer! Kann einfach nicht genug loben 🙂 Der Bass ist richtig gut, so wie ich es mag.
    Habe sie zum Geburtstag bekommen und seitdem trage ich sie fast täglich einige Stunden unterwegs. Optisch finde ich sie auch gut gelungen, mal etwas anderes.
    Sehe den Unterschied von den T20i zu meinen T10i nicht. Weißt du, was da anders ist?
    Cool, dass du die auch getestet hast. RHA ist ja eher ein Geheimtipp und recht unbekannt, wie ich finde.

    • Ja, cool! 🙂
      Soweit ich mich informiert habe, ist der T20/T20i besser abgestimmt. Der T10/T10i ist schon standardmäßig etwas basslästiger. Das Kabel ist bei meinem schwarz, Deines müsste anthrazit sein.
      Solange Du so zufrieden bist, ist ja alles perfekt.

  2. anorak anorak sagt:

    Ich habe auch schon viiiiele in Ears und On-Ears durchprobiert.
    Philips SHE 9700
    Philips SHE 9800
    Vivanco Aircustic Wod Bee
    UE Super.fi5
    Denon AHC 560R
    Sony DREX300IPB
    Audéo PFE 022/012
    UE Super.fi3 Studio
    UE 700
    UE 400vi
    Philips SHE9900
    UE 200vi (Absoluter Preis-/Leistungs Tipp bei kleinem Budget!)
    Apple MA850G InEar (Meine Lieblinge :))
    UE350vi (Preis-Leistung Tipp, wenn im Angebot, meine ständigen Begleiter)
    XIAOMI (auch sehr Nett, bei kleinem Budget)


    AKG K301 (Lange Zeit meine „Zu Hause Hörer“)
    AKG K450
    AKG K518LE
    Philips SHL8800
    Philips SHL8801 The Snug
    Philips SHO4300 The Snug
    Philips SHL9307
    AKG K551 (Meine aktuellen „Zu Hause Hörer“)


    Naja, was ich mir jedenfalls jetzt endlich bestellt habe, ist ein KH-Verstärker. Aber nicht irgend einen, sondern sowas hier:

    http://www.ebay.de/itm/271992347590?euid=5e3982a587db4e6b8a0cda913b0738d7&cp=1

    😀

    Den will ich zw. iPhone und K551 schalten, da dieser am iPhone zu dünn wird. Werde berichten.

  3. Da hattest Du ja schon so einiges auf/in den Ohren 😀
    Danke für Deine Übersicht. Wenn Du Lust hast, kannst Du ja gerne im Gadget Forum Threads zu einzelnen Kopfhörern öffnen und Erfahrungsberichte schreiben 🙂
    Bin gespannt, was Du zum Verstärker sagst.

  4. anorak anorak sagt:

    Ich hab zu all den KH Amazon Rezensionen verfasst. Ich kann die gerne rein kopieren, wenn Du möchtest.
    Ich werde zum Verstärker dann gerne was sagen. 1. Problem wird das Netzteil sein, da es mit englischem oder amerikanische Stecker kommt. Werde mir da wohl was anderes holen müssen.
    Und natürlich ist es kein mobiles Gerät. Auch das sollte man im Hinterkopf behalten.

    • Ja, habe gerade Deinen Vorschlag für den Adventskalender gesehen. Der portable ist interessant.


      Die Rezensionen kannst Du gerne auch hier im Forum posten, aber nur, wenn Du Lust drauf hast. Dann wäre es aber gut, wenn Du Bilder dazu posten kannst. Wenn Du coole KHs hast, die Du empfehlen möchtest, dann gerne 🙂

  5. anorak anorak sagt:

    P.S.: zu „fast“ allen. Die letzten habe ich mir geschenkt und benutze sie einfach nur. 😛

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen