Mobius Actioncam – Vielseitige Alternative

6. Januar 2015 • Action Cam, Mobius

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Liebe Leser und treue Community,
erst einmal wünsche ich Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015! Ich hoffe, dass es Euch allen gut geht und Ihr einen guten Rutsch hattet.

Wie in der Umfrage schon kurz vorgestellt wurde, starte ich im neuen Jahr mit der Mobius Actioncam. Die Website ist noch sehr geprägt von den Cams von SJCAM. Klar sind diese gut, aber es gibt auch noch andere Alternativen – so wie die Mobius.

Es gibt sie mittlerweile in der dritten Version (V3): 820mAh Akku (etwa 130min bei 1080p), besser erkennbare Status LED, eingebauter Überspannungsschutz. Äußerlich hat sie sich jedoch kaum verändert. Das ist auch gut so, denn gerade ihr Äußeres macht sie so beliebt: klein, kompakt, leicht und einfach zu bedienen. Es gibt keinen „Schnick Schnack“ wie ein Display oder WIFI. Somit gibt es auch weniger potentielle Probleme.

Die Mobius hat drei Knöpfe (Ein-/Ausschalten, Modus, Auslöser), zwei Status LEDs, ein microSD Karten Slot, ein Mikrofon, Mini USB Anschluss, wärmeableitende Metallflächen und das Objektiv. Ansonsten ist das Gehäuse „sauber“, schlicht und griffig.

Mobius V3

Man kann die Cam in zwei verschiedenen Ausführungen kaufen: mit einem normalem oder einem Weitwinkelobjektiv. Meine Mobius Actioncam ist mit dem normalen Objektiv bestückt. Da nicht jeder vom Fisheye Effekt begeistert ist und versucht diesem im Nachhinein digital zu beheben, dachte ich mir, dass es mal eine angebrachte Abwechslung ist.

Zunächst muss eine Frage geklärt werden: Wie kann ich Einstellungen an der Mobius Actioncam vornehmen? Ist das überhaupt möglich ohne Display? Die Antwort auf diese Fragen lautet Ja. Einerseits gibt es ein einfaches Programm für den Computer, andererseits eine App für Android. Letzteres nutze ich, da es unterwegs einfach zu handhaben ist. Die Einstellungen sind schnell vorgenommen. Dazu wird die Cam mit dem Smartphone/Tablet über das im Lieferumfang enthaltene USB OTG Kabel verbunden. Wer diese nur selten umstellt, benötigt das Programm kaum. Doch mit der App kann man ebenfalls die Ausrichtung der Kamera besser einstellen, da man das Live Bild einblenden kann.
>>Einstellungen der Mobius per Smartphone ändern

Die Kamera gibt es direkt beim Hersteller in China oder mittlerweile auch bei verschiedenen Online-Händlern in Deutschland. Meine Kamera kommt von einem reinen Mobius Shop (www.mobius-actioncam.de), bei dem es die Kamera mit deutscher Bedienungsanleitung, deutschem Support und 30 Tage Rückgaberecht gibt. Ausserdem erhält man hier im Shop das komplette Sortiment an Zubehör, das der Hersteller zu dieser Kamera anbietet. Dieses stelle ich Euch in einem weiteren Beitrag vor.

Zur Mobius bei Mobius-Actioncam

Mobius Action Cam V3



11 Antworten zu Mobius Actioncam – Vielseitige Alternative

  1. doc.house sagt:

    Ergänzen kann man noch:

    die Mobius kann echte 60fps bei 720p,
    bei der Lieferung ist als Montagematerial eine Halterung mit Stativgewinde und ein Klettverschluss dabei (mehr leider nicht),
    man kann zwei frei einstellbare Videomodi einstellen, die dann ohne weitere Einstellung abrufbar sind,
    die Zeitrafferfunktion ist sehr flexibel einstellbat (es geht los mit 4 Bildern pro Sekunde),
    ein wasserdichtes Gehäuse fehlt, ist aber vom joovvu-store für etwa 20€ bestellbar,
    die Kamera wird mit einem Objektiv-Schutzdeckel ausgeliefert,
    die Bildqualität ist mit der SJ4000 vergleichbar.
    Vorteile liegen in dem geringen Gewicht: für kleine Multikopter ideal.
    Für die Freunde des FPV gibt es einen AV-Ausgang.
    Die mobius ist sehr unauffällig und leicht in jeder noch so kleinen Tasche transportierbar, wobei sich der migelieferte Objektivdeckel bewährt.
    Mit einer Handy-app lässt sich ein Livebild abrufen, so dass man das Bild auch ohne Sucher korrekt einstellen kann.
    Wenn man auf den Monitor verzichten kann: eine ernstzunehmende Alternative zur SJ4000.

    • sarah sagt:

      Mit einer Handy-app lässt sich ein Livebild abrufen, so dass man das Bild auch ohne Sucher korrekt einstellen kann.

      Jedoch ohne Wifi (hat die Mobius nämlich nicht), sondern per USB-OTG-Kabel.

  2. sarah sagt:

    Das aufgedruckte auf der Unterseite gehört normalerweise auch nicht da hin. Das wird vom deutschen Importeur (nicht gerade der günstigste in der EU) nachträglich drauf gedruckt.

    Hersteller (eBay-Name eletoponline365):
    http://www.ebay.com/itm/151071891306
    http://www.ebay.co.uk/itm/151071891306

    Andere Bezugsquellen in der EU:
    http://www.mobius-cam.com/ (NL) — Guter Service, netter Verkäufer, schneller Versand
    http://www.joovuu.com/ (UK) — Mittelmäßiger Service, Verkäufer nicht immer freundlich aber nicht beleidigend, Versand angemessen

    (alles aus eigener Erfahrung)

    Ansonsten Banggood und die anderen hier bekannten Seiten.

    Achten aber auf „V3“ in der Produktbeschreibung. Das weisst auf das neuste PCB Model der Mobius hin. Von aussen erkennt man es an der länglichen LED oben auf dem Gehäuse. Früher war es ein rundes Loch.

  3. Waennae Waennae sagt:

    Ich habe sowohl die Mobius (mit „normalem“ Objektiv) als auch die SJ4000wifi seit Nov.`14 in Gebrauch.
    Bei Tageslichtsituationen ist die Bildqualität der beiden Cam´s etwa gleich gut. Nach Sonnenuntergang hat die SJ allerdings die Nase vorn (deutlich weniger Bildrauschen).
    Sollte von den Aufnahmen der Mobius später eine DVD oder BluRay gebrannt werden, so lässt sie sich vor der Aufnahme statt 30 bzw. 60 B./Sek. auch auf europäische TV-konforme 25 (bei 1080p Full HD) bzw. 50 Bilder pro Sekunde (bei 720p) einstellen. Das vermeidet unangenehme „Zuckelbilder“ bei der Wiedergabe. Die SJ4000 dagegen kennt leider nur 30 bzw. 60 B./Sek.
    Da der Akku der Mobius nicht wechselbar ist und nur für max. 80 Min. Betrieb reicht, empfiehlt sich evtl. die Verwendung einer Power-Bank für´s Nachladen unterwegs oder bei Dauerbetrieb.
    Wer ein paar Minuten Zeit hat sollte sich den gut gemachten Mobius-Review von Techmoan einmal anschauen:

  4. speedbiker sagt:

    Hab mir aufgrund der Abmessungen auch für 50 Euro eine Mobius inkl TV Kabel auf Ebay bestellt. Die aktuelle Version hat, wie oben beschrieben, einen besseren Akku. Da man den separat nachkaufen kann, gehe ich mal davon aus, dass findige Menschen den wechseln können werden. Nur nicht „mal eben auf die schnelle“ Kostet 9 Euro, z.B. hier: http://www.mobius-actioncam.de/shop/ersatzakku-820-mah/

    Bin gspannt 🙂

  5. Waennae Waennae sagt:

    Den Akku wird man nur tauschen, entweder wenn er platt ist oder ihn gegen Kondensatoren (Super Capacitor) tauschen möchte (für FPV oder DashCam-Betrieb). Den wohl informativsten Beitrag bzw. Thread zur Mobius gibt´s natürlich -> wer hätte das gedacht -> bei den Modellbauern 🙂

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1904559

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen