iPhone X Killer aus China: Xiaomi Mi Mix 2

26. September 2017 • Smartphones

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Apple stellte am 12. September das nahezu randlose iPhone X vor. Randlos kennt man ja auch schon von Samsung, aber für Apple ist es ein komplett neuer Schritt. Nichtsdestotrotz sind die Meinungen gespalten, was auch stark am Preis des neuen Flaggschiffs von Apple liegt: Je nach Variante zahlt man 1.149€ (64GB) oder 1.319€ (256GB). Wir reden hier von einem Smartphone!
Xiaomi stellt sich dem Kampf gegen den Apfel und bringt das Xiaomi Mi Mix 2 auf den Markt, dessen Release bewusst einen Tag vor das Apple Event gelegt wurde.


Fast randlos

Das Display des Mi Mix 2 von Xiaomi ist nahezu randlos. Ungewöhnlich ist bei diesem Smartphone die Platzierung der Selfie-Kamera, welche sich im rechten, unteren Rand befindet. Warum dies so gewählt wurde? Nur so ist ein ununterbrochenes Display möglich. Apple hat es beim iPhone X beispielsweise so gelöst, dass der obere Rand die Kamera, den Lautsprecher und sämtliche Sensoren beinhaltet. Dementsprechend geht das 5.8″ OLED Display an der Stelle nicht bis zum Rand, es ist eine Art „displayfreie Kerbe“.

Xiaomis Mi Mix 2 hat ein durchgehendes 5.99″ IPS-Display, dafür aber den schmalen, unteren Rand für die 5 Megapixel Selfie-Kamera gelassen.
5.99 Zoll hört sich groß an. Tatsächlich ist es das auch, aber durch das nahezu randlose Design und einem Seitenverhältnis von 18:9 ist es weniger erschlagend, als man vielleicht annimmt. Das gleiche Seitenverhältnis besitzt das Display des Samsung Galaxy S8. Natürlich hat jeder ein anderes Empfinden von Größe, was auch mit der Gewohnheit zusammenhängt.
Durch dieses Seitenverhältnis löst das Display des Xiaomi Mi Mix 2 mit 2.160 x 1.080 Pixel auf und besitzt eine Pixeldichte von 403 ppi.


Technische Merkmale des Xiaomi Mi Mix 2

Wie schon im Vorgängermodell, dem Mi Mix, hat Xiaomi den Lautsprecher hinter das Display gesetzt, also ins Innere des Smartphones. Der Sound findet am oberen Rand, durch einen kleinen Spalt zwischen Glas und Rahmen, den Weg ins Ohr. Daneben hat Xiaomi einen Annäherungssensor mit Ultraschalltechnologie untergebracht.

Der Qualcomm Snapdragon 835 und 6 GB RAM sorgen für ordentlich Power und mit bis zu 256 GB internem Speicher wird man auch nicht so schnell in Not kommen. Als Betriebssystem kommt MIUI 8 zum Einsatz, welches auf Android 7.1 basiert. Den Tag sollte man mit dem fest verbauten Akku, der eine Kapazität von 3.400 mAh besitzt, gut überstehen.
Eines der wichtigsten Faktoren bei China Handys für Deutschland ist die Unterstützung des LTE Band 20, welches bei diesem Smartphone ebenfalls gegeben ist. Somit ist die Nutzung des Xiaomi Mi Mix 2 und schnelles Surfen mit LTE uneingeschränkt möglich.

Bluetooth 5.0, der WLAN-Standard 802.11ac und USB Typ-C sind auch mit an Bord. Als weiteren Pluspunkt werden viele sicherlich auch die Dual-Sim Möglichkeit sehen. Ich selbst kenne einige Leute, die es nutzen, ich selbst brauche es nicht unbedingt.


Goldene High-End-Kamera und edle Materialien

Die 12-MP-Kamera mit f/2.0 Blende soll eine gute Bild- und Videoqualität besitzen. Der eingebaute Sony IMX 386 Sensor ist mit einer optischen 4-Achsen Bildstabilisierung ausgestattet – genau wie im Xiaomis Flaggschiff Mi 6.
Videos können mit 4K30 aufgenommen werden, 60fps werden weder bei 4K, noch bei FullHD angeboten, dafür 720p120 für Slow Motion Aufnahmen. Das iPhone X schafft 4K Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde.
Um auch im Dunklen Aufnahmen machen zu können und Portraits gut aussehen zu lassen, sitzt auf der Rückseite ein Dual-Tone-LED-Blitz neben der Linse.
Der Linsenring besteht aus 18 Karat Gold. Er dient dem dekorativen Zweck – Veredelung und Steigerung des Wertigkeitgefühls.

Die komplette Rückseite besteht aus Keramik und der Rahmen aus 7-lagigem Aluminium. Wenn man an Keramik denkt, dann stellt man sich ein zerbrechliches Material vor. Vermutlich ist es eine Hochleistungskeramik aus Zirkonoxid, sodass das Smartphone äußerst bruchfest sein wird. Die glänzende Keramikoberfläche sieht schick aus, dürfte aber ein Magnet für Fingerabdrücke sein. Apropos Fingerabdrücke: Unter der Kameralinse befindet sich der Fingerabdrucksensor, der unter anderem das Smartphone entsperrt.

Insgesamt wiegt das Xiaomi Mi Mix 2 185 Gramm und misst 151.8 x 75.5 x 7.7mm.


Xiaomi Mi Mix 2 – Special Edition

Wer mehr will, kann sich die Special Edition des Mi Mix 2 anschauen. Das Gehäuse ist komplett aus Keramik und neben Schwarz auch in Weiß erhältlich. Durch den Unibody sind die Maße leicht geringer, als vom Mi Mix 2 mit Aluminiumrahmen. So misst dieses Modell nur 150.5 x 74.6x x 7.7mm und wiegt 187 Gramm (2g mehr).
Technisch legt Xiaomi auch noch einen drauf und verpasst der Special Edition satte 8GB RAM! Die Special Edition mit Vollkeramik gibt es aber nur mit 128GB.
Die restlichen Daten unterscheiden sich nicht von der normalen Variante.




Apple iPhone X vs. Xiaomi Mi Mix 2

Beide Modelle sind sich auf den ersten Blick ähnlich, doch die technischen Daten unterschieden sich aber schon.
Das iPhone X besitzt eine duale Kamera, ein Force-Touch OLED Display, hat mit 2436 x 1125 Pixeln ein höher auflösendes Display (463 ppi), bietet 60fps bei 4K, hat eine f/1,8-Blende, ist mit 143,6 x 70,9 x 7,7mm etwas kleiner und 174g leichter, als das Xiaomi Mi Mix 2 und besitzt eine 7 Megapixel Frontkamera.

Dafür hat das Mi Mix 2 mit dem Snapdragon 835 Octa Core doppelt so viele Kerne und mit 6GB RAM doppelt so viel Arbeitsspeicher (in der Special Edition fast dreimal so viel!), wie das iPhone X. Es bietet einen Dual-Sim Slot und einen Fingerabdrucksensor, den einige der Gesichtserkennung vom iPhone X vielleicht vorziehen. Zudem bietet es einen 3,5mm Klinken-Anschluss und es hat keine optische Kerbe im 0.2″ größeren Display.


Varianten und Preise

Das Xiaomi Mi Mix 2 wird es in  Schwarz mit drei Speichergrößen geben:

  • 64GB (ab ~490 Euro)
  • 128GB (ab ~530 Euro)
  • 256GB (ab ~580 Euro)

Das Xiaomi Mi Mix 2 Special Edition wird es in Schwarz und in Weiß geben, dafür nur mit 128GB und liegt bei etwa 800 Euro.

>> Zu den Xiaomi Mi Mix 2 Modellen bei Banggood
>> Zu den Xiaomi Mi Mix 2 Modellen bei GearBest
>> Zu den Xiaomi Mi Mix 2 Modellen bei TomTop
>> Zu den Xiaomi Mi Mix 2 Modellen bei Geekbuying

Fazit: Ist das Xiaomi Mi Mix 2 ein iPhone X Killer?

Wer iOS als Betriebssystem nutzen möchte, kommt an einem iPhone nicht vorbei. Soll es ein neues Modell sein, dann das wenig innovative iPhone 8 bzw. 8 Plus oder eben das iPhone X, welches maßlos überteuert ist!
Vom Preis-Leistungsverhältnis ist das Xiaomi Mi Mix 2 definitiv ein iPhone X Killer. Wenn auf iOS verzichtet werden kann bzw. Android sowieso die erste Wahl ist, so ist ein Blick auf das Xiaomi Mi Mix 2 nicht verkehrt.
Vor dem Kauf im China Shop braucht man keine Angst zu haben und der Versand ist auch sorgenfrei. GearBest und TomTop zum Beispiel verzollen die Ware schon beim Versand (Priority Mail), sodass man keine Befürchtung mehr vor weiteren Kosten haben muss.


Alternative: Samsung Galaxy S8

Ist Xiaomi nichts für Euch, weil es mit der Garantie vielleicht etwas umständlicher ist, oder hindert Euch der Import aus China am Kauf, dann würde ich zum Samsung Galaxy S8 raten. Das Display ist ebenfalls fast randlos, doppelt so hell wie das iPhone X, löst mit 1440 x 2960 Pixeln auf (568 ppi), macht hervorragende Bilder und Videos und kostet mittlerweile in etwa nur noch so viel, wie das Mi Mix 2.



2 Antworten zu iPhone X Killer aus China: Xiaomi Mi Mix 2

  1. Christoph1301 Christoph1301 sagt:

    Das iPhone X hat einen 6-Kern Prozessor! Keinen Quad Core wie du geschrieben hast.

  2. thediesel17 sagt:

    Didn’t kill it at all 😉

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen