GoPro Karma – Rückruf aller Drohnen!

13. November 2016 • Quadcopter

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Die Kameradrohne GoPro Karma ist erst seit rund 2 Monaten jetzt schon wieder zurückrufen. Der Grund: Spontaner Stromausfall.
Der Absatz der GoPros ist ja sowieso schon gesunken und jetzt noch eine Rückrufaktion zum Weihnachtsgeschäft. Das wird das Unternehmen stark treffen.


Absturzgefahr

Durch die Unterbrechung im Stromkreislauf während des Fluges kann die Karma natürlich nicht mehr angesteuert werden und auch nicht fliegen. Die Motoren drehen sich nicht mehr und die Copter fällt vom Himmel – das ist doof. Da zahlt man schon so viel für eine namenhafte Drohne und nun stellt sich heraus, dass es einen fatalen Bug gibt.



Volle Kostenrückerstattung

GoPro hat eine Seite zum Rückruf der Karma erstellt. Dort bekommt man alle Informationen zum Ablauf der Rücksendung und Erstattung.
Wer die Karma im Bundle mit der GoPro Hero5 gekauft hat, muss leider auch beides zusammen zurückgeben. Jedoch ist die Rücksendung auch ohne Rechnung möglich.

Da der Fehler noch nicht behoben werden konnte, gibt es kein neues Produkt, sondern den kompletten Kaufpreis zurück. Die Produktion und der Verkauf wurden gestoppt und werden erst wider aufgenommen, wenn das Problem gelöst ist.

Besitzt hier jemand die Karma und musste seiner Drohne beim Absturz zusehen?



Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen