Eachine Racer 250 & GitUp Git2 im Himmel

23. Mai 2016 • GitUp, Quadcopter

Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Auf der Suche nach einem günstigen Racing Quadcopter bin ich auf den Eachine Racer 250 gestoßen. Es gibt den Racer als RTF Version, also mit Fernsteuerung und Empfänger oder gänzlich ohne Zubehör, als BNF Version. Da ich mir gerade erst die Fernsteuerungen von FlySky zugelegt habe, wählte ich hier die BNF Version.


Bind and Fly

BNF heißt „Bind and Fly“. Dabei muss man einen Quadcopter mit einem Empfänger versehen und diesen anschließend mit einer Fernsteuerung verbinden. Hört sich einfacher an, als man vielleicht denkt. Zumindest ich habe es noch nie zuvor gemacht und war zunächst erst einmal überrascht, dass es doch mehr ist, als nur Plug and Play.
Um es kurz zu machen: Der Empfänger wird ordnungsgemäß mittels eines Kabels mit dem Flight Controller des Quadcopters verbunden. Dann verbindet man den Flight Controller via microUSB Kabel mit dem Computer und startet das Programm OpenPilot, welches man vorher installiert hat. Dort geht man die verschiedenen Schritte durch und tut, was einem vorgegeben wird. Dabei nutzt man die Fernsteuerung, da diese kalibriert und verbunden wird. Das hat ein wenig gedauert, aber dank einiger YouTube Videos ging es dann auch für mich.


Vorbereitung für den ersten Flug

Der Racer war startklar und ich ganz heiß auf den ersten Flug. Die integrierte Cam ist lediglich für die FPV Übertragung gedacht und nimmt nicht auf. Also habe ich meine GitUp Git2 auf der schon vorhandenen Antivibrationsplatte befestigt, sodass ich mir den Flug auch im Nachhinein ansehen kann. Zum Befestigen habe ich einfach die Klettbänder genutzt, die im Lieferumfang der GitUp Git2 dabei sind.

Auf mehrere Anfragen hin, habe ich dazu ein kurzes Video gemacht, damit man es sich besser vorstellen und nachmachen kann:



Der erste Flug mit dem Eachine Racer 250

Es ist 8 Uhr morgens. Ich bin in Olpenitz, an der Ostsee. Es fängt schon relativ windig, aber nichts im Gegensatz dazu, was sich bis zum Mittag hin aufbaut. Deswegen lieber früher starten und dabei den Sonnenaufgang genießen. Nun aber schweige ich erst einmal und ihr schaut Euch meinen ersten Flugversuch mit dem Eachine Racer 250 an.

Ein Racing Quadcopter ist eher zum Rasen da, mit höher Geschwindigkeit über den Boden rasen. Das muss ich selbst noch lernen, da es gar nicht so einfach ist. Werden aber noch einige Flüge mit Euch teilen, ich schaffe das schon noch. In diesem Video habe ich den Racer als Videodrohne genutzt, bin ruhig geflogen und wollte schauen, ob sie sich auch dafür eignet.
Es ist kein Gimbal an Ihr montiert, sodass das Bild immer parallel zum Horizont steht, aber ich finde meine ersten Aufnahmen dennoch gelungen.


Zum Eachine Racer 250 bei Banggood
Zur GitUp Git2 bei Banggood

Faszination Fliegen

Das Fliegen ist schon eine tolle Sache! Wenn man sich dann noch die Aufnahmen aus der Luft anschaut, ist es wirklich herrlich. Zudem hat man ja auch die Möglichkeit das Livebild mitzuverfolgen und schon während des Fluges die Aussicht genießen zu können. Mich erfüllt es mit Freude und ich will mehr! Das sportliche Fliegen werde ich weiterhin üben, denn der Racer ist wirklich schnell, doch es ist viel Übung nötig, um das schnelle und agile Flugverhalten gut kontrollieren zu können. Ich bleibe dran und versuche meine Fertigkeiten zu verbessern.


Eine Antwort zu Eachine Racer 250 & GitUp Git2 im Himmel

  1. McJohn sagt:

    Wenn du etwas Übung hast und dann auch mal was flottest haben möchtest schau doch einfach mal hier vorbei: http://www.kopterforum.de.
    Ich kann dir einen Eigenbau nur Empfehlen wenn du keine zwei Linken Hände hast und einen Lötkolben halten kannst uuuuuund noch mehr Spaß suchst, bzw. tiefer ins FPV Einsteigen möchtest. 🙂
    Mein ersten Kopter hab ich selbst gebaut, inkl. Rahmen und momentan sind die Einzelteile für einen zweiten (mit FPV) im Zulauf.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen